Von Fatmata Abu-Senesie 0
„McDreamy“ zu seinem Serien-Tod

„Grey's Anatomy“: Das sagt Patrick Dempsey zu seinem Ausstieg

Gestern gab die Regisseurin Shonda Rhimes ihr erstes Statement zum Ausstieg von Patrick Dempsey alias „McDreamy“ in der ABC-Serie „Grey's Anatomy“. Nun sprach der 49-Jährige in einem Interview mit „Entertainment Weekly“ erstmals selbst über sein überraschendes Ende.

Patrick Dempsey spielte seit 2005  „McDreamy“ in der Serie  „Grey's Anatomy“

Patrick Dempsey spielte seit 2005 „McDreamy“ in der Serie „Grey's Anatomy“

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Regisseurin Shonda Rhimes (45) überbrachte gestern in einem Interview mit dem Magazin „Entertainment Weekly“ eine traurige Nachricht an alle Fans, die den attraktiven „Derek Shepard“ in der Krankenhaus-Serie „Grey's Anatomy“ lieben. Patrick Dempsey wird in der elften Staffel bei einem gefährlichen Unfall ums Leben kommen. Die Fans sind schockiert und können diese Entscheidung einfach nicht nachvollziehen. Der TV-Star hingegen hat das Serien-Aus irgendwie schon geahnt: „Ich war nicht überrascht. Es war ein natürlicher Fortgang der Geschichte. Ich dachte nur: ,Okay – das war absehbar‘“, sagt er in einem Interview mit „Entertainment Weekly“.

Das erste Mal ausgestrahlt wurde „Grey's Anatomy“ im März 2005. Seitdem spielte der 49-jährige Schauspieler die Rolle des sympathischen „McDreamy“, welcher mit der engagierten Ärztin „Meredith Grey“ (Ellen Pompeo, 45) zusammen ist. Dempsey nimmt es gelassen und die Emotionen am letzten Drehtag hielten sich in Grenzen. „Es war einfach wie jeder andere Arbeitstag auch. Du verarbeitest das erst später“, fügt er im Interview hinzu.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?