Von Lorena Bollmann 0
Social-Media-Plattformen entsprechen nicht der Realität

Grace Capristo äußert sich auf Instagram über Social-Media-Kanäle

Mandy Capristo auf Instagram

Mandy Capristo hat eine neue Frisur

(© mandygracecapristo / Instagram)

Mandy Capristo nutzt ihre große Reichweite und richtet via Instagram nachdenkliche Worte an ihre Fans. So zeigt sich die Sängerin ihren Followern ganz nah und äußert sich offen und ehrlich zu einem Thema, das sie scheinbar sehr belastet.

Nicht alles was glänzt, ist Gold. Mandy Capristo (26), die sich nun Grace Capristo nennt, äußerte sich mit einem Bild auf Instagram über die Kommunikation und Inszenierung auf Social-Media-Plattformen. Die Sängerin nutzt ihre Reichweite, um ihren Fans diese wichtige Botschaft mitzuteilen. Mandy ruft ihre Anhänger dazu auf, die Social-Media-Kanäle nicht als die Realität anzusehen: „Mir ist es wichtig, etwas dazu zu sagen. Wenn wir schon so nahe kommunizieren auf einer Plattform, die nicht inszenierter und oberflächlicher sein könnte. Meine Plattform ist es, ‚meinen Menschen‘, wie andere sie Fans nennen, nahe zu sein auf einem menschlichen Level. Ich sehe mich nicht als die Person, die junge Frauen dazu verleiten möchte in Designerteilen rumzulaufen und zu tun, als wären sie nichts ohne.“

Mandy Capristo will Fans Illusionen nehmen

Weiter erklärt Grace Capristo, dass jeder Mensch einzigartig ist und nicht alle gleich sein können: „Unsere Leben sind keine Illusionen, noch sind wir alle perfekt. Was man früher Barbies genannt hat, sollen heute Frauen dieser Generation sein. Ich unterstütze das nicht. Ich unterstütze Sachen und Menschen, die individuell sind. Und wenn sie anders sind, dann sind sie das und ich bewundere sie dafür und ziehe das Beste daraus.“

Für ihre ehrlichen Worte erntet Capristo viel Dank und Zustimmung. „Wow, was für ein toller Text“ oder „Danke, liebe Mandy, dass du so nah für uns bist. Du bist ein unglaublich toller Mensch“, lauten die unterstützenden Kommentare ihrer Fans.

In Anbetracht eines Kommentars auf Social Media : Ich musste über deine Worte nachdenken und finde es interessant, wie jeder Mensch Dinge für sich anders interpretieren kann. Mir ist es wichtig, etwas dazu zu sagen. Wenn wir schon so nahe kommunizieren auf einer Plattform, die nicht inszenierter und oberflächlicher sein könnte. Meine Plattform ist es "meinen Menschen", wie andere sie Fans nennen nahe zu sein auf einem menschlichen Level. Ich sehe mich nicht als die Person, die junge Frauen dazu verleiten möchte in Designerteilen rum zu laufen und zu tun, als wären sie nichts ohne. Auch wenn das 99% der Profile tun. Oder sinnlose Posts, die sie unter Druck setzen, um zu zeigen wie perfekt das Leben sein kann. Falls ich damit eine Gesellschaft meine, dann bin ich gerne "nicht Teil dieser Gesellschaft". Unsere Leben sind keine Illusionen, wie so einige tun, noch sind wir alle perfekt. Was man früher Barbies genannt hat, sollen heute Frauen dieser Generation sein. Ich unterstütze das nicht. Ich unterstütze Sachen, Menschen die individuell sind und wenn sie anders sind, dann sind sie das und ich bewundere sie dafür und ziehe mir das beste daraus. Ob das allwissend ist? Ich denke nicht. Mir ist mein Output wichtig und das sehe ich nicht egoistisch.

Ein von Grace Capristo (@gracecapristo) gepostetes Foto am

Quiz icon
Frage 1 von 7

Mandy Capristo Quiz Wer war neben Mandy noch bei Monrose dabei?