Von Fatmata Abu-Senesie 0
Auswanderer-Doku-Soap bei VOX

„Goodbye Deutschland“ wird in die Primetime verlegt

Ab dem 28. April gibt es bei VOX einige Veränderungen. Die Auswanderer-Dokumentation „Goodbye Deutschland“, durch die auch Daniela Katzenberger berühmt wurde, läuft fortan zu einer neuen Sendezeit - nämlich zur Primetime! Außerdem verlegt VOX die Kochshow „Game of Chefs" mit Sternekoch Christian Jürgens.

Ab dem 28. April suchen die Kochprofis Christian Jürgens (46), Holger Bodendorf (48) und Christian Lohse (48) in ihrer Kochsendung „Game of Chefs“ nicht mehr länger zur Primetime das beste Kochtalent. Wie auf der Presseseite von VOX bestätigt wird, darf dafür die Doku-Soap „Goodbye Deutschland“ um 20.15 Uhr ran. Bis einschließlich 12. Mai zeigt VOX immer dienstags dreistündige Spezialausgaben des beliebten TV-Formats. Statt köstlichen Kreationen erwarten Zuschauer dann spannende Geschichten und Erlebnisse von Menschen, die ins Ausland ziehen, um dort ganz von vorne anzufangen.

Schlechte Quoten

Grund für die Verlegung der TV-Kochshow sind die anhaltenden schlechten Quoten von „Game of Chefs". Sechs Wochen lang wurde die Sendung ausgestrahlt, doch die Einschaltquoten blieben stets unterhalb des Senderschnitts. Grund genug, stattdessen den Dauerbrenner „Goodbye Deutschland“ auszustrahlen. Eine ganze Stunde länger haben die Auswanderer Zeit, ihre Geschichten über ihren Neustart im Ausland zu erzählen. Im Anschluss folgen Wiederholung der Sendung „Songs, die die Welt bewegten“ - eine Musik-Doku mit Markus Kavka (48), Arnd Zeigler (49), Ruth Moschner (38) und der deutschen Popsängerin Oceana (33).

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?


Teilen:
Geh auf die Seite von: