Von Kathy Yaruchyk 0
Sabrinas Höschen-Blitzer

GNTM: Po-Blitzer bei Sabrina

Bei der Donnerstags-Folge von GNTM wurde es nicht nur sportlich, sondern auch peinlich. Beim Finalen Walk rutschte das Kleid von Kandidatin Sabrina komplett hoch- Paparazzi und neugierige Zuschauer haben sich gefreut, Heidi hingegen schimpfte.


Kandidatin Sabrina (20) ist die Überfliegerin bei GNTM. Woche für Woche überzeugt sie Jury und Publikum mit ihrer Professionalität. Doch das viele Lob scheint der 20-Jährigen nicht besonders gut zu tun. Ihre Kommentare sind zum Teil ziemlich überheblich und eingebildet.

So sagte die ausgebildete Krankenschwester Folgendes in der vergangenen Woche: "Es ist gar nicht das Selbstbewusstsein, sondern es ist einfach völlig absurd, dass sie mich rausschmeißen, obwohl ich vier gute Wochen hatte. Das ist kein Selbstbewusstsein, das ist glaube ich einfach nur Realismus."

Model-Mama Heidi musste die hübsche Blondine wieder auf den Boden der Tatsachen bringen: "Als Model und an dem Punkt wo ihr gerade seid, nämlich komplett am Anfang, bekomm da nicht jetzt schon 'nen kleinen Höhenflug." Sabrina hat sich diese Kritik wohl zu Herzen genommen und hielt sich in der aktuellen Folge einigermaßen zurück.

Doch trotzdem bekam die 1,77m Frau auch in der Donnerstags-Folge genug Aufmerksamkeit. Beim Entscheidungs-Walk rutsche ihr Minikleid nämlich komplett hoch- sehr zur Freude der Paparazzi: "Du hast nicht gemerkt, dass das komplett hochgerutscht ist, das Kleid?" fragte sie Heidi anschließend. "Doch, natürlich, aber ich hab mir gedacht, ich lass das so, damit ich nicht so an meinem Kleid herumfummele und zieh das bis zum Schluss durch", rechtfertigt sich Sabrina.

Doch in diesem Punkt musste ihr Heidi widersprechen und erklärte, dass sie ihr Kleid hätte unauffällig runterziehen können: "Man kann das aber auf eine gewisse Art und Weise machen. Solange du dir das nicht im Gesicht anmerken lässt und cool und edgy dabei bleibst."

Auch Star-Fotograf Enrique Badulescu erkennt den Ernst der Lage sofort und erklärt, was ein Höschenblitzer bewirken kann: "Du kannst dir vorstellen, das ist das Ende des Laufstegs, die sind die ganzen Paparazzi. Du gehst mit der Unterhose lang - da ist dein Hintern auf den ganzen Fotos drauf." Heidi fügt hinzu: "Wenn man bei uns in heißen Klamotten, mit kurzen Kleidern auf dem Laufsteg läuft, darf man sich keinen Höschenblitzer erlauben. Weil man sonst direkt am nächsten Tag in der Zeitung landen kann."

Wir fanden den hautfarbenden Oma-Schlüpfer gar nicht schlimm. Außerdem kann sich Sabrinas Po ja definitiv sehen lassen.

Wer in der gestrigen Folge zickte, wer sich in die nächste Runde weinte und wer raus ist, erfahrt ihr hier.


Teilen:
Geh auf die Seite von: