Von Stephanie Neuberger 0
"GNTM": Zicken für die Quote

"GNTM": Maikes und Sabrinas Zickenkrieg bringt Quotenrekord

In der gestrigen Folge von "Germany's Next Topmodel" sollte sich alles um Musik drehen. Aber eigentlich drehte sich alles nur um den Streit zwischen den Mädels. Bei den Zuschauern kommt dies offenbar an.


In dieser Staffel von "Germany's Next Topmodel" wurde des Öfteren über die Quote diskutiert, die schwächer ist als zu den Hochphasen von "GNTM" in den vergangenen Jahren. Doch gestern konnte die neuste Folge der Castingshow einen Jahresbestwert verzeichnen. Während sich die Kandidatinnen von Heidi Klum anzickten und es weniger um das Modeln als vielmehr um Zickereien und Lästereien gegen Maike ging, stieg die Quote.

Offenbar wollen die Zuschauer das Drama zwischen den Mädchen, die sich alle auf die rothaarige Maike eingeschossen haben, sehen. Der Marktanteil bei der werberelevanten Zielgruppe lag bei 18,8 Prozent, was bedeutet, dass 2 Millionen Zuschauer dieser Gruppe einschalteten. Insgesamt sahen die gestrige "GNTM" Folge 2, 78 Millionen Menschen. Damit erreichte die gestrige "Music Edition" einen Bestwert für die Staffel.

Mit dem Zickenkrieg konnte "Germany's Next Topmodel" damit mehr Zuschauer locken, als mit nackten Tatsachen in der vorherigen Folge.

Langsam aber sich geht die aktuelle Staffel seinem Ende entgegen. Das Finale ist zum Greifen nah. Am 30. Mai findet das große Finale von "Germany's Next Topmodel" statt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: