Von Lisa Winder 0
GNTM Carolin musste gehen

GNTM: Der Zickenkrieg ging in die 10. Runde

Germany's Next Topmodel ging gestern in die 10 Runde. Der Druck wird immer höher und die Stimmung wird immer schlechter. Zickenalarm steht an der Tagesordnung. Was gestern passierte und wer gehen musste, erfahrt ihr hier:


Gestern war bei Germany's Next Topmodel wiedermal Action angesagt!

Ja, das Model-Leben ist anstrengend und bringt immer wieder neue Herausforderungen mit sich. Heidi Klum weiß das natürlich und überlegt sich immer wieder neue Challenges für ihre Model-Schützlinge.

Gestern war "Fliegen mit einem Jetlev" angesagt. In den frühen Morgen Stunden machten sich die Models auf den Weg an einen Strand von Los Angeles. Die Stimmung der Mädels war ziemlich schlecht. Das Wasser hatte nur 12 Grad und das Wetter war auch nicht gerade schön, was die Laune der Models noch mehr sinken ließ.

Nur Kandidatin Sabrina freute sich auf die Challenge. Sie meisterte das Fotoshooting mit dem Jetlev perfekt, machte sich dadurch aber keine Freunde. Denn die anderen Models zickten wiedermal extrem rum.

Victoria's Secret Model Erin Heatherton

Dann war Topmodel Erin Heatherton zu Gast und übte mit den Mädels auf dem Catwalk. Für das Laufstegtraining bekamen die Models alle die gleiche Jeans. Schon wieder ein Grund rumzuzicken. Denn einige der Mädels bekamen Größe 25 und manche Maike bekam Größe 26.

Maike wollte partout nicht tauschen, obwohl ihr die Hose zu große war und andere kaum in die Hose reinkamen. Drama, Drama, Drama...

Carolin musste gehen

Model Carolin (20) erbrachte diese Woche die schlechteste Leistung und Heidi hatte auch das Gefühl dass sie nicht wirklich kämpfte. Die zweite Wackelkandidatin war Marie. Schlussendlich bekam Carolin von der Jury kein Foto und musste gehen.

Einige Models waren sehr traurig darüber dass Carolin gehen musste. Nur die angeblich sehr reife Sabrina zeigte sich emotionslos.


Teilen:
Geh auf die Seite von: