Von Mark Read 0

GNTM: das neue Topmodel heißt Alisar


Endlich ist es „vorüber“!

Wir haben es alle mal wieder überstanden!

Das Topmodel Heidi Klum hat die „rassige“ Alisar als „Germany's Next Topmodel“ gekürt.

Alles zog sich wie immer ätzend, zäh und lange hinaus.

 

Aber es war - ausnahmsweise - einmal live!

Leider kam der Deutschen liebsten Heidi beim roten Live-Knöpfen die Souveränität abhanden. Streckenweise musste man sich beinahe mit Gewalt wach halten, und man hatte irgendwie das Gefühl, dass die Show niemals enden wolle.

Die durch die Sendung führende „Moderatorin“ Heidi Klum, selbst Topmodel, floppte mit unsicher vorgetragenem Text, abgelesen, wie schon im letzten Jahr, vom Teleprompter.

„Sie steht einfach steif und stumm nur vorm Telepromter rum“!

Spaß bei Seite; man hat Frau Klum einfach viel zu oft in letzter Zeit vor die eigenen Linsen bekommen, und ihre schulmeisternde, belehrende Art hängt auch dem letzten blond-geneigten Zuschauer einfach nur noch zum Hals heraus.

Wenn sie nur halb so gut moderieren könnte wie sie aussieht, so könnte zumindest die endende Live-Show etwas unterhaltsamer werden.

Wer das Topmodel aber diesmal frisur- und klamottenmäßig beraten hat, der sollte für immer disqualifiziert werden. Im Leoparden-Kleid mit langweiliger, braver Frisur war die 37-jährige Heidi Klum nicht gerade ein Vorbild für die Model-Finalistinnen in ihrer eigenen Show.

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema:

Alisar ist die diesjährige Siegerin des Alibi-Modelwettbewerbs „Germany´s Next Topmodel“, und sie ließ locker ihre Mitbewerberinnen hinter sich.

Ob das nun absichtlich schon vorab im Klumschen Drehbuch so inszeniert und vorgeschrieben war, sei mal dahin gestellt…

Internationale Karriere eher unwahrscheinlich bis aussichtslos!?

Das Teenie-Medienspektakel eignet sich eigentlich nur für einen Zweck, nämlich um Illusionen von „Möchtegern-Models“ zu bedienen.

Wie dem auch sei, wir freuen uns für Alisar und wünschen ihr etwas mehr den „wirklichen“ Erfolg, wie ihren Vorgängerinnen Lena, Barbara, Jenny und Sara.

Alles Gute Alisar, alles Gute Heidi Klum, und bitte gönne uns bis zum nächsten Jahr eine kleine Verschnaufpause…Danke.


Teilen:
Geh auf die Seite von: