Von Stephanie Neuberger 0
Musste viel einstecken

"Glee"-Star Lea Michele ist keine Diva

Lea Michele wurde mit "Glee" weltberühmt. Aber die Schauspielerin hatte kurz nach dem Start der Serie mit viel Kritik und Vorurteilen zu kämpfen. Denn viele dichteten Lea den Charakter ihrer Figur an. Dabei ist die Schauspielerin privat gar keine Diva.


Als Rachel Berry wurde Lea Michele dank "Glee" bekannt und durfte mittlerweile sogar in Kinofilmen mitspielen. In der Serie verkörpert Lea die sehr ehrgeizige Highschool Schüler Rachel, die manchmal als Diva auftritt. Nach dem Start von "Glee" dachten viele, dass die Schauspielerin ebenfalls eine Diva ist und sich für etwas besseres hält. Doch dies trifft laut eigener Aussage absolut nicht auf sie zu. "Ich finde, ich wurde am Anfang mit ein paar wirklich harten Sachen überschüttet, die keine gute Repräsentation meiner Person waren", erinnert sich Lea Michele gegenüber dem Nylon Magazin. „Und die Leute haben mich in eine Schublade gesteckt - ich glaube, sie haben Spaß daran - und das ist mir wirklich nahe gegangen. Und ich denke, ich habe so hart dafür gekämpft, das zu ändern, dass ich nicht mehr ich selbst war."

Jetzt kann Lea Michele mit Kritik und Vorurteilen gelassener umgehen. Die Meinung anderer ist ihr mittlerweile egal. Die 25-jährige fühlt sich wohl und ist mit ihrem Leben sehr glücklich. Lea ist stolz auf ihr Leben und auf ihre Person. Sie möchte nichts mehr beweisen oder irgendjemand sein, der sie nicht ist. „Aber ich bin jetzt an dem Punkt, an dem ich in meinem Privatleben so viel glücklicher bin und deshalb nicht wirklich das Gefühl habe, dass ich irgendetwas erklären oder irgendetwas sein muss. Ich bin wirklich stolz darauf, wer ich bin", gesteht sie. Privat ist Lea Michele mit ihrem "Glee" Kollegen Cory Monteith zusammen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: