Von Lena Gertzen 0
Exklusives Promipool-Interview

Giovanni Zarrella: Vom Castingband-Mitglied zum Vorzeige-Papa

Giovanni Zarrella hat den erfolgreichen Absprung vom ehemaligen Castingband-Mitglied geschafft und ist mittlerweile als erfolgreicher Fernsehmoderator und Musiker deutschlandweit bekannt. Wir haben den sympathischen Italiener beim Start-Event des neuen Frauensenders "TLC" in München getroffen und sprachen mit ihm über seine zukünftigen Musikprojekte, die Liebe zu seinen beiden Kindern und die Einzigartigkeit des "Team Zarrella".

Giovanni und Jana Ina Zarrella

Jana Ina und Giovanni Zarrella bei der "TLC"-Party

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Promipool: Deine Frau Jana Ina Zarrella, ist das Werbegesicht des Frauensenders "TLC". Bist du stolz auf sie?

Giovanni Zarrella: Ja, ich bin sehr stolz auf Jana Ina. Sie kam vor 14 Jahren als "Miss Brasilien" mit einem Koffer und vielen Hoffnungen nach Deutschland. Bei einem solch einem weiteren Karrierehöhepunkt wie heute möchte ich natürlich nicht fehlen. Das ist etwas ganz Besonderes!

Was bedeutet dieser TV-Senderdeal für euch?

Auf Grund von Marktanalysen kann ein Sender ja genau analysieren, wie sympathisch jemand bei Zuschauern ankommt. Jana Ina ist eine der wenigen Frauen, die auch von anderen Frauen gemocht wird. Sie ist zwar sehr hübsch, aber auch bodenständig. Sie ist lustig und kann auch mal über sich selbst lachen. Das ist eine Gabe. Viele schöne Frauen sind nur schöne Püppchen und haben nichts auf dem Kasten - Jana Ina ist da anders.

Du bist einer der wenigen "Popstars"-Gewinner, die man bis heute kennt. Was machst du heute?

Nachdem "Bro'Sis" sich aufgelöst hat, habe ich verschiedene TV-Projekte wahrgenommen. Bis heute sind Ross und ich die letzten beiden "Popstars"-Giganten, denn die Staffeln nach uns waren ja leider nie mehr so erfolgreich. Dieses Jahr habe ich wieder ein Musikjahr eingeläutet. Ich habe mit zwei weiteren Sängern die Band "Vintage Vegas" gegründet, wo wir aktuelle Popsongs mit Swing aufpeppen. Wir nennen diese Musikrichtung "SWOP", eine Mischung aus "Swing" mit "Pop". Das Musikprojekt wird extrem gut angenommen, da es Klasse hat, aktuelle Songs aufgegriffen werden und es eben swingt. Es ist so ein bisschen wie "Dick Brave", nur in Richtung Swing und nicht Rockabilly.

Ihr seid also auf den Spuren von Robbie Williams und Nicole Kidman?

Ja genau, so ein bisschen wie "The Rat Pack 2014" - falls man die noch kennt. Wir sehen lustigerweise auch ein bisschen so aus: Inan ist ein farbiger Brasilianer, Thomas ist ein Deutsch-Pole. Die beiden sind tolle Musiker mit jahrelanger Bühnenerfahrung. Jetzt habe ich so richtig Lust gehabt, mich ein Jahr nur auf die Musik und das was mich glücklich macht zu konzentrieren. Hier geht es nicht nur darum, was am meisten Geld oder den meisten Erfolg bringt.

Gab es auch Zeiten in eurer Ehe, in denen du und Jana Ina besonders zusammenhalten musstet?

Nachdem sich "Bro'Sis" getrennt hat, fielen Jana Ina und ich in ein Karriereloch. Die Jahre von 2006 bis 2008 waren für uns eine schwierige Zeit. Wir waren öfter in verschiedenen Shows zu Gast, aber viel passiert ist in dieser Zeit nicht. Ab dem Zeitpunkt, an dem wir unsere Schwangerschaft dokumentiert und damit eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt haben, ging es für uns steil bergauf. Es kamen verschiedene Werbedeals und viele große Sendungen. Da wir mittlerweile keinen finanziellen Druck mehr haben, suchen wir uns unsere Arbeit immer danach aus, ob wir auch wirklich dahinter stehen. Aus diesem Grund wird man uns nie im Dschungelcamp oder ähnliches sehen, wir haben gewisse Regeln und Prinzipien und entscheiden viel aus dem Bauch heraus. Es kann sehr schnell gehen, dass man durch solche Auftritte in einem Strudel nach unten gezogen wird. So wird man allerdings kein Sendergesicht - wie meine Frau heute. Meine Frau und ich haben einfach schon immer gesagt, dass wir ein Team sind. Wir sind "Team Zarrella" und bei uns zählt der langfristige Erfolg und nicht das schnelle Geld. Wir haben zwei Kinder und sind eine Familie, da geht es nicht darum, wer die größten Erfolge feiert. Es ist wichtig, dass wir funktionieren, dass unsere Kinder eine tolle Ausbildung kriegen, dass sie viel Liebe bekommen und dass, wenn der eine unterwegs ist, sich der andere um die Kids kümmert. Das ist einfach eine Mannschaftssache - Italien, Brasilien und Deutschland.

Wer kümmert sich heute Abend um eure Kinder?

Heute ist einer der wenigen Tage, an dem wir beide nicht da sind. Meine Eltern passen auf die Kinder auf, die freuen sich darüber, wenn die Kleinen mal übernachten und sie gemeinsam Zeit miteinander verbringen können. Meine Eltern freuen sich da fast noch mehr darüber als die Kids.

Habt ihr mit euren Eltern mehr zu tun, seitdem die Kinder auf der Welt sind?

Ich hatte schon immer sehr viel Kontakt mit meinen Eltern und habe ihnen schon immer gezeigt, wie wichtig sie mir sind. Natürlich ist der Kontakt jetzt noch intensiver. Durch die beiden Kinder ist da noch viel mehr Liebe als zuvor. Meine Mutter liebt ihre Enkel so sehr - das nochmal zu steigern ist sehr schwierig.

Und mit wem verbringen deine Eltern lieber Zeit?

Schwierige Frage, am liebsten sehen sie alle zusammen. Wenn sie sich jetzt aber entscheiden müssten, mit wem sie ein Wochenende alleine verbringen, würden sie sich wahrscheinlich für ein Wochenende mit unseren Kindern entscheiden. Die kann man noch gut kuscheln, ich bin ja schon etwas zu groß dafür geworden.

Was ist dein größter Traum für die nächsten Jahre?

Privat habe ich keine Träume mehr offen. Ich möchte nur, dass es meinen Kindern gut geht, sie gesund groß werden und eine tolle Ausbildung genießen. Alles andere bekommen sie von uns: Viel Liebe, Zuneigung, Sicherheit und Schutz. Sie müssen sich nie Sorgen machen, dass irgendwas passieren könnte. Zur Not gehe ich nämlich auch Teller waschen.

Beruflich gesehen ist mir mein Musikprojekt sehr wichtig. Ich glaube da zu 100% daran  und möchte mit "Vintage Vegas" so erfolgreich werden, dass wir genug Auftritte bekommen und dieses Projekt mein voller Arbeitsinhalt ist. Das würde mich sehr glücklich machen und wir sind bereits auf einem sehr guten Weg.

Promipool bedankt sich für das nette Interview und wünscht dem "Team Zarrella" auch weiterhin viel Erfolg - sowohl privat als auch beruflich!


Teilen:
Geh auf die Seite von: