Von Sabine Podeszwa 7
Botoxwahn?

Gina-Lisa Lohfink: Zu viel Botox im Gesicht?

Gina-Lisa Lohfink hält sich seit mehreren Jahren mit mehr oder weniger fragwürdigen Karriereschritten in den Medien. Dabei fällt immer mehr auf, dass ihr Gesicht nicht mehr das Alte ist.


Gina-Lisa Lohfink wurde durch ihre Teilnahme an "Germany's next Topmodel" im Jahr 2008 bekannt. Schon damals bestach sie weniger durch Natürlichkeit, als durch ihre vorlaute Art. Nichtsdestotrotz war damals deutlich zu sehen, dass es sich bei ihr, trotz aufgeklebter Fingernägel und blondierter Haare, im Grunde um ein hübsches Mädchen handelt.

Nun sind fünf Jahre vergangen, Gina-Lisa ist mittlerweile 26 Jahre alt und steht eigentlich noch immer in der Blüte ihres Lebens, doch vermutlich sieht sie es anders, denn es ist unübersehbar, dass sie einige Schönheitsmaßnahmen in ihrem Gesicht hat vornehmen lassen.

Die ehemalige Arzthelferin glänzt nun durch ein faltenfreies und pralles Botox-Gesicht, das durch überdimensionale Schlauchbootlippen, dünn-gezupfte Augenbrauen und Mega-Wimpern ein wenig grotesk wirkt. Die 26-jährige (!!!) wirkt nun nicht mehr nur unnatürlich, sondern wie eine lebende Plastikpuppe. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie sie mit 40 Jahren aussehen wird.

Auch mit der Karriere läuft es nicht so, wie Gina-Lisa es sich gewünscht hat. Eine gefloppte Modell- sowie Musikkarriere, eine abstruse PR-Beziehung zu Sängerin Loona (38) und eine nicht stattgefundene Adoption durch Prinz Frédéric von Anhalt, fördern sicher nicht das Selbstbewusstsein. Ob die Karriere und das Selbstbewusstsein jedoch mit einem getunten Gesicht besser funktionieren, dürfte sehr fraglich sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: