Von Victoria Heider 0
Ihre Sicht der Dinge

Gina-Lisa Lohfink äußert sich zum Streit mit Micaela Schäfer

Beim Dreh des Werbeclips für einen günstigen Internet-Elektronikhändler haben sich Gina-Lisa Lohfink und Micaela Schäfer ordentlich in die Wolle gekriegt. Nun schildert die attraktive Gina-Lisa die Situation aus ihrer Perspektive.

Es müssen kriegsähnliche Zustände am Set des neuen redcoon.de Drehs gewesen sein. Die Ex-"GNT"-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink (27) hatte wohl leichte Schwierigkeiten ihren Text aufzusagen und nach mehrmaligem Scheitern an den Worten. "Wir sind zu Hause, Mädels", wurden die anderen Werbegesichter sauer und es kam zu einer bösen Auseinandersetzung mit Nacktschnecke Micaela Schäfer (29).

Micaela hat angefangen

Gina-Lisa möchte nun aber Einiges klarstellen und schrieb deswegen einen langen, langen Brief auf Facebook an ihre Fans. Darin erklärt sie, wie es wirklich zum Streit gekommen ist. Schon vor dem Werbedreh habe sie viele Berichte darüber bekommen, was Micaela Schäfer Fieses über sie erzählt habe.

Dennoch gab sich Gina-Lisa so professionell wie möglich um den sexy Spot nicht zu gefährden. "Auf Hinblick des bevorstehenden redcoon.de-Werbedrehs habe ich aber von Anfang an beschlossen, nicht dagegen zu schießen und habe aus Rücksicht dem Kunde gegenüber alles in mich hinein ´gefressen´!", betont sie. Überdies habe sie sich auch nie negativ über Micaela geäußert. So weit, so vorbildlich.

Sie hielt es nicht mehr aus

Außerdem habe sie natürlich nie Probleme damit gehabt einen so simplen Satz zu sagen. Sie rechtfertigt sich: "Als der Regisseur sich schließlich für diese besagte Szene von mir einige gesprochen Sätze zur Auswahl gewünscht hat, bin ich seinem Wunsch selbstverständlich nachgekommen, indem ich den Satz mehrfach wiederholte." Aha, so war das also.

Doch auch eine Gina Lisa hat ihre Grenzen und die wurden bei dem Dreh von der professionellen Nudistin Micaela mit ihren unfairen Lästereien überschritten. "Schließlich platzte mir der Kragen...und ich musste meinem Unmut Luft machen", erklärt die Blondine ihr schroffes Benehmen gegenüber Micaela.

Sollte alles wirklich so vorgefallen, ist Gina Lisas Reaktion natürlich mehr als verständlich.


Teilen:
Geh auf die Seite von: