Von Milena Schäpers 0
"Xavier ist der Strengste"

Gil Ofarim bei "The Voice": Ich wähle den härtesten Weg!

Er war der Bravo-Boy der 90er: Gil Ofarim feierte gestern bei „The Voice of Germany“ ein erfolgreiches Comeback. Gil entschied sich für das Team von Xavier und wählte damit den für ihn härtesten Weg.


Seinen Song „Round 'n' Round“ kann wohl jeder Teenager von damals noch summen. Gil Ofarim eroberte als 15-Jähriger tausende Mädchenherzen und tourte als erfolgreicher Teenie-Star durchs Land. Er trat mit seiner Band sogar als Vorband der Band Bon Jovi auf.

Gestern trat der mittlerweile 30-Jähriger bei der Castingshow „The Voice of Germany“ auf und lieferte ein erfolgreiches Comeback. Mit rockigen Gitarrenklängen und dem Cover „Crazy“ von Gnarls Barkley schaffte er es, den Buzzer von gleich zwei Stühlen ertönen zu lassen.

Team BossHoss und Team Xavier wollten den Münchner. Gil wollte jemanden, der ihn „in den Arsch treten kann“ und entschied sich für Xavier. Er will den härteren Weg. „Er ist der Strengste, der Härteste. So lernst du. Das bringt dich weiter.“, erzählt er nach seinem Bühnenauftritt.

Kann man nach 15 Jahren Bühnenerfahrung überhaupt noch etwas lernen? Wenn es nach Gil geht schon. „Ich weiß nicht, woran ich noch arbeiten soll. Ich weiß, dass ich arbeiten muss an gewissen Dingen. Und das wird er mir sagen.“

Obwohl Gil bereits als Teenie in den Himmel gehoben wurde, ist er überraschend bodenständig geblieben. „Ich bin einfach happy“, schwärmt er, überrascht von den positiven Reaktionen des Publikums und der Jury.

Ob sich Gil sich nach so einer Performance wirklich noch steigern kann, wird sich in den Battles zeigen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: