Von Stephanie Neuberger 0
Berlin Fashion Week

"Germany's next Topmodel": Die Reise geht ohne Heidi weiter

Nachdem die Mädchen zusammen mit Heidi Klum eine wundervolle Woche in Thailand verbrachten, ging die Reise gestern für die Mädchen ohne Heidi weiter. In Berlin kämpfen die "Germany's Next Topmodel"-Kandidatinnen um Jobs bei der Fashion Week.


Während Heidi Klum von Thailand zurück nach Los Angeles reiste, um die "Golden Globes" zu besuchen, flogen die Mädchen zusammen mit Thomas Hayo und Thomas Rath zur Berlin Fashion Week. Dort stellten sich die Mädchen bei den Designerinnen von "Kaviar Gauche" vor, um einen Job auf dem Runway des aufstrebenden Labels zu ergattern. Nur Shawny konnte die Designerinnen überzeugen. Den Catwalk meisterte die "GNTM" Kandidatin mit Bravour. Doch das erste Casting zeigte auch, dass bei vielen Models noch Übungsbedarf herrscht.

Gut, dass als nächstes Runway-Training mit Jorge auf dem Programm stand. Vor allem Laura überzeugte, weil sie über Nacht endlich Laufen gelernt hat. Während des Trainings castete der Juror Thomas Rath für seine eigene Fashionshow. Sechs Mädchen, Inga, Shawny, Natalia, Luisa, Annabelle, Sarah-Anessa, führten die Sachen von Juror Thomas Rath vor. Auch Rebecca Mir und Amelie, "Germany's Next Topmodel" Kandidaten von letzten Jahr, waren für die Fashionshow von Rath gebucht.

Für die "Gala" durften alle 22 Mädchen ein Gruppenshooting machen. Drei Mädchen überzeugten den Chefredakteur des Magazins so sehr, dass er Michelle-Luise, Kasha und Anelia zu einem Event des Magazins einlud. Dort trafen sie auf deutsche Stars sowie auf Sara Nuru und Lena Gercke.

Entscheidungstag: Obwohl Heidi Klum nicht mit den "Germany's Next Topmodel" Kandidatinnen in Berlin war, gab es dennoch eine Entscheidung. Thomas und Thomas hatten sich zuvor mit Modelmama Heidi beraten und so mussten vier Mädchen, Sabine, Valerie, Franziska, Isabell, den Heimweg antreten. Für die anderen geht es zu Heidi Klum nach Los Angeles.


Teilen:
Geh auf die Seite von: