Von Stephanie Neuberger 0
Wilde Tiere und Zickereien

"Germany's Next Topmodel": Das erste Nacktshooting

In der gestrigen Folge von "Germany' Next Topmodel" wurde es emotional. Die Mädchen hackten auf Diana rum, mussten sich Fragen von Journalisten stellen und ein Nacktfotoshooting absolvieren. Zum Schluss musste ein Mädchen ihre Koffer packen und nach Hause fahren.


Das gestrige Fotoshooting bei "Germany's Next Topmodel" hatte es in sich. Die Mädchen mussten sich gleich mehreren Herausforderungen stellen. Zum einen waren sie nackt und zum anderen posierten sie neben Tiger und Alligator. Das erste Nacktshooting dieser Staffel verwandelte die "GNTM"-Kandidatinnen in Zebra, Löwe, Tiger und Flamingo. Das Bodypainting war nicht nur aufwendig, sondern ersetzte auch die Klamotten. Erstaunlicherweise meckerte kein Mädchen über die Nacktheit oder zierte sich. Selbst Heidi Klum war überrascht, dass es keine Diskussionen gab. Nur die wilden Tiere, der große Tiger und der Alligator, machten es zwei Mädchen schwer. Bei Dominique und Sarah-Anessa war die Angst mit dem Alligator zu posieren so groß, dass sie stattdessen mit einer Eule Vorlieb nahmen.

Entscheidungstag: Gestern erwarteten am Ende des Laufstegs zahlreiche Journalisten die Kandidatinnen, um sie mit Fragen zu löchern. Die Jury beobachtete das Schauspiel vom Rand aus. Die meisten Mädchen schlugen sich ganz gut und konnten mit netten, charmanten und selbstbewussten Antworten punkten. Dominique entschied sich für eine "Kein Kommentar" Taktik, was der Jury gar nicht gefiel. Bei Sara gab es für die Journalisten natürlich nur ein Thema. Ihre Vergangenheit in der Oben-Ohne Bar. Aber die Fragen nach ihrer Vergangenheit konterte sie mit Bravour. Sara nahm es mit Humor und drehte den Spieß um, sodass der Journalist ganz schön ins Schwitzen kam.

Nachdem die Presse verschwunden war, bewertete die Jury die Leistung der Mädchen. Für Lisa reichte es diese Woche nicht und "Germany's Next Topmodel" ist für sie zuende.


Teilen:
Geh auf die Seite von: