Von Lena Gulder 0
Gerard Depardieu: Bestohlen

Gerard Depardieu: Sein geliebter Roller wurde geklaut

Gerard Depardieu war nichts Böses ahnend in Paris unterwegs als ihm sein Roller geklaut wurde. Besagtes Fahrzeug ist verantwortlich für Gerards Gerichtstermin Anfang April. Vielleicht schützt ihn der Diebstahl vor weiteren Faux-Pas?


Bereits im November letzten Jahres stand der Roller von Gerard Depardieu im Fokus der Öffentlichkeit. Der 64-Jährige baute damit einen Verkehrsunfall. Doch nicht schlimm genug: Der Schauspieler war dabei auch noch betrunken. Er hatte 1,8 Promille intus, obwohl in Frankreich die zulässige Höchstgrenze bei 0,5 Promille liegt. Dabei kamen zwar keine Personen zu Schaden, doch als Vorbildfigur glänzte Gerard Depardieu in diesem Fall nicht gerade.

Jetzt ein weitere Rückschlag für den Franzosen und seinen geliebten Roller: Laut dem Radiosender "francebleu" haben Diebe das gute Stück mitten in Paris entwendet. Gerard Depardieu verständigte bereits die Polizei.

Es scheint als wäre der "Obelix"-Darsteller des Öfteren in Frankreich anzutreffen, obwohl er doch erst vor kurzem alle Hebel in Bewegung setzte, um seiner Heimat zu entkommen. Nach gegenseitigem Umgarnen von Gerard Depardieu und Wladimir Putin, erhielt der Schauspieler die russische Staatsbürgerschaft. Nach eigenen Aussagen kehrt der Weinliebhaber natürlich nicht des Geldes wegen seinem Herkunftsland den Rücken, sondern nur wegen der dortigen schlechten Stimmung.

Nur seltsam, dass es den Schauspieler trotz der miesen stimmung immer wieder nach Frankreich zieht...


Teilen:
Geh auf die Seite von: