Von Andrea Hornsteiner 0
Geburtstagskind des Tages

Gérard Depardieu: Heute feiert der Schauspieler seinen 64. Geburtstag

Er zählt zu den herausragenden Filmgrößen Frankreichs und wird als Schauspieler auch international hoch geschätzt. Heute feiert Gérard Depardieu seinen Geburtstag. Der Franzose wird 64 Jahre alt. Doch ans Aufhören denkt er noch lange nicht.


Er gehört zum französischen Film, wie Rotwein zu der dort landestypischen Küche.

Das erste Mal für Aufsehen sorgte Gérad Depardieu 1973 als skrupelloser Herumtreiber in "Die Ausgebufften". Fortan war der Schauspieler die erste Wahl von französischen Star-Regisseuren. So sah man ihn die darauffolgenden Jahre in "Die letzte Metro", "Der Bulle von Paris", oder auch in "Cyrano de Bergerac".

Einen seiner größten internationalen Erfolge feierte Gérard Depardieu 1990 mit "Green Card".

Einige Zeit später spielte sich der Franzose in die Herzen zahlloser Kinder und Asterix-Fans. Den Wildschweinbraten liebenden, gallischen Krieger in "Asterix und Obelix gegen Caesar" (1999) hätte wohl kaum jemand so gut getroffen wie der 64-Jährige.

Nach den ebenso erfolgreichen Filmen "Asterix und Obelix - Mission Kleopatra" (2002) und "Asterix bei den Olympischen Spielen" (2007) folgte im Herbst 2012 "Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät".

Doch auch für das Fernsehen bekommt der französische Schauspieler reihenweise Angebote. Große TV-Produktionen wie "Les Misérables" (2000) oder der 40 Millionen Euro teure Fernseh-Vierteiler "Napoléon" (2002) bildeten dabei die Krönung.

Seinen heutigen Geburtstag könnte Gérard Depardieu bereits als Belgier feiern. Zumindest wenn er seinen Ausbürgerungsplan bereits in die Tat umsetzt hat.

Aus Protest gegen die jüngst von der französischen Regierung eingeführte Reichensteuer ist der 64-Jährige ins Nachbarland übergesiedelt.

Gérard Depardieu machte privat bisher eher negative Schlagzeilen.

Kürzlich wurde er wegen einem Motorroller-Unfall vorübergehend in Polizeigewahrsam kam. Ein Alkoholtest ergab einen deutlich überhöhten Promille-Wert.

Vor einem Jahr sorgte er als Passagier in einem Flugzeug für eine lange Startverschiebung. Er benutzte damals eine Flasche zum Urinieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: