Von Sabine Podeszwa 1
Nach dem Promiboxen

Georgina und Jazzy: Der Zickenkrieg geht weiter

Georgina ist als Verliererin aus dem Sat.1-Promiboxen vom Freitag hervorgegangen. Doch das möchte die Heidelbergerin nicht akzeptieren und sieht sich als rechtmäßige Gewinnerin.


Am Freitagabend traten Georgina Fleur (22) und Jazzy Tackenberg (37) im Sat.1 Promiboxen gemeinsam in den Ring. Vorab gab es schon diverse Zickereien und Provokationen. Doch auch nach dem Kampf, den Jazzy als klare Siegerin verließ, geht das Gekeife weiter. Dass Georgina nicht auf den Mund gefallen ist, dürfte mittlerweile bekannt sein, darum verwundert es nicht allzu sehr, dass sie Jazzys Sieg jetzt anzweifelt.

"Guck  mal auf ihr Auge, sie hat ein blaues Auge. DAS ist für mich die Genugtuung überhaupt. Weil ich nämlich getroffen habe. Und die Sache ist: Egal, wie die Ringrichter bewertet haben. Guck mein Gesicht, ich wurde nicht getroffen. Mein Trainer hat die ganze Zeit zu mir gesagt, dass ich gewonnen habe! Und ich dachte das auch" erzählt Georgina der BILD. Das sieht Jazzy natürlich ganz anders: "Die hat total unfair geboxt. Wenn sie gekonnt hätte, hätte sie auch gebissen und gekratzt. Ich sag dazu nur: ICH habe gewonnen."

Na ja, wenn Georgina tatsächlich so gut ist, dann sollte sie Jazzy doch einfach zu einer Revanche einladen. Dann kann sie ihr Können nochmal unter Beweis stellen. Ob sie sich das traut?


Teilen:
Geh auf die Seite von: