Von Mark Read 0

George Michael muss ins Gefängnis


Der britische Sänger George Michael muss ins Gefängnis. Dies entschied heute ein Gericht in London. Acht Wochen hat der Sänger nun eine neue Adresse. Doch vermutlich muss der 47 jährige nur vier Wochen absitzen.

George Michael bekam die Haftstrafe für Fahren unter Drogeneinfluss. Anfang Juli hat sich der ehemalige "Wham!" Sänger hinters Steuer gesetzt, nachdem er ein paar Joints geraucht haben soll. Die Fahrt endete in einem Fotoladen in London. Durch den Crash erwischte die Polizei George. Der Laden und das Auto hatten erhebliche Sachschäden. Durch den Unfall konnte George Michael die Tat kaum abstreiten, sodass er sich vor Gericht schuldig erklärte. Seine Strafe folgte nun mit dem Knastaufenthalt. Doch damit nicht genug, denn der Musiker muss außerdem auch eine Geldstrafe löhnen.

Bei der Verkündung des Urteils, sagte der Richter, dass er es begrüße, dass George Michael seit dem Vorfall in psychologischer Beratung ist, Reue zeige und versucht, seine Probleme anzugehen und zu bewältigen. Doch dies half alles nicht und der Richter entschied, dass George in den Knast muss. Der Entertainer schien bei der Verkündung der Strafe verblüfft. Vielleicht hatte er angenommen, dass das Schuldeingeständnis und die Tatsache, dass er an sich arbeitet, den Richter milde stimmt.

Aber dieser letzte Autounfall, bei dem der Sänger eindeutig zuvor Drogen konsumiert hatte, war nicht der erste Drogenvorfall. Bereits 2007 wurde der 47 jährige völlig weggetreten hinter dem Steuer gefunden. Damals gab er zu, illegale Substanzen genommen zu haben. 2008 folgte eine Verwarnung wegen Drogenbesitzes. Diese ältere Vorfälle hatten vielleicht Einfluss auf die Entscheidung des Richters. Hoffentlich nimmt Goerge Michael die Strafe ernst und kümmert sich danach um einen Drogenentzug. Denn scheinbar hat der Sänger ein Problem, dass er alleine vermutlich nicht lösen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: