Von Stephanie Neuberger 0
Endlich nach Hause!

George Michael darf Weihnachten nach Hause

George Michael liegt derzeit mit einer schweren Lungenentzündung in einer Klinik in Österreich. Lange sah es nicht gut für den Sänger aus. Doch nach all den Wochen der Sorge gibt es nun gute Neuigkeiten. George Michael darf voraussichtlich Weihnachten nach Hause.


Seit Wochen hoffen und bangen Fans, Freunde und Familie von George um die Gesundheit des Sängers. Im November erkrankte der 48-jährige an einer Lungenentzündung. Gerade war er wieder auf Tour. Doch die Erkrankung zwang in die Knie. Die Lungenentzündung wurde so schlimm, dass George sogar ins Krankenhaus musste. Tagelang gab es nur schlechte Neuigkeiten aus der Klinik in Österreich. An seinem Bett wachte sein Vater, seine zwei Schwestern und sein Freund, Fadi Fawaz. Dieser konnte nun endlich positive Nachrichten über den Gesundheitszustand des Sängers verkünden. Ganz offenbar ist George auf dem Weg der Besserung und darf, wenn nichts schiefgeht, sehr wahrscheinlich Weihnachten endlich nach Hause!

"Weihnachten daheim. Ich kann heute nicht mit dem Lächeln aufhören, das ist der beste Tag aller Zeiten", verkündet Fadi gegenüber der Zeitung Daily Star. "Es geht ihm immer besser und es gibt keinen Grund, sich Sorgen zu machen." Dabei sah alles danach aus, als müsste der Musiker auch über die Feiertage in der Wiener Klinik bleiben. Aber ganz offensichtlich geht es ihm immer besser, wie auch sein Sprecher bestätigte.

Fans, Freunde und Familie dürfen aufatmen. Sicherlich ist George Michael keineswegs wieder vollständig gesund. Bis er vollständig erholt ist, können Monate vergehen, wie Hals-Nasen-Ohren-Chirurg Gerrit Wohlt kürzlich erklärte: "Im schlimmsten Fall könnte das Beatmungsgerät seine Stimmbänder verletzen. Er wird sich monatelang erholen müssen. Das hängt davon ab, wie lange er an das Beatmungsgerät angeschlossen sein wird, aber im schlimmsten Fall könnte seine Krankheit sich auf das Singen auswirken."


Teilen:
Geh auf die Seite von: