Von Kati Pierson 0
Presse dreht durch

Gemeinsame Sache bei Carpendales: Wenn der Vater mit dem Sohne

Da dreht die ARD einen Film mit dem Titel "Lebe Dein Leben" und besetzt die Hauptrollen mit Wayne und Howard Carpendale - und schon dreht die deutsche Presse durch. Jede noch so kleine Bemerkung des Vater-Sohn-Gespanns wird zu einem Highlight.


Howard Carpendale (66) und sein Sohn Wayne (34) spielten letztes Jahr in der ARD-Produktion "Lebe Dein Leben" die Hauptrollen. Jetzt rühren die zwei dafür natürlich kräftig die Werbetrommel und geben das ein oder andere Interview.

Am 24. Februar können endlich alle Generationen von Frauen vor den Fernseher stürmen, denn dann wird das Meisterwerk in der ARD gezeigt. Wer den Papa nicht mag, der mag halt den Junior und endlich sitzen Oma, Mutter und Tochter auf dem Sofa und schmachten die Carpendales an. Die verantwortliche Redakteurin eingeschlossen.

Alle Generationen von Männern hingegen dürften entnervt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, denn Schlagerstar "Howie" stellt vielerorts seit Jahren eine ernstzunehmende Konkurrenz für jeden Ehemann jenseits der 35 dar, und der Sohnemann dürfte nicht erst seit er den "Landarzt" gibt bei vielen Frauen diesseits der 35 ganz hoch im Kurs stehen.

Worum es in dem Film geht? - Na wie immer in einem deutschen Beziehungsfilm sind da zwei, die zueinander finden sollen. Aber bevor das möglich ist, muss erst einmal irgendwas vor dem Untergang gerettet werden und am Ende liegen sich die Hauptfiguren in dee Armen.

Das Witzige an dem Film sind im Moment die Medien. Denn derzeit sind beide Carpendales fast täglich in der Presse. Jede kleine Anekdote aus einem Interview der beiden Sunnyboys wird zu einer Schlagzeile.

So sagte Wayne im "Riverboat" des MDR, dass sie beide nicht auf Kitsch stehen und es somit nie ein Duettt von ihnen geben wird. Einen Tag später titeln nicht weniger als 10 Zeitungen "Kein Duett zwischen Vater und Sohn" und "Wayne will nicht mit dem Vater singen".

Unter der Woche wieder eine schokierende Botschaft: "Durch meine Freundin komme ich ständig in Versuchung!".  Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, denn gemeint ist lediglich der Schokoladenvorrat im Hause Carpendale/Warnkross.

Am heutigen Samstag kommt eine Zeitung nach der nächsten mit der Horror-Geschichte "Vater und Sohn erbitterte Tennisgegner". Was es damit auf sich hat? Noch ein wenig Geduld, Sie erfahren es bald bei promipool.de.


Teilen:
Geh auf die Seite von: