Von Mark Read 0

Gemeinsam gegen den Rest der Welt: Aniston und Butler


Auch bei der Deutschlandpremiere des neuen Hollywood-Films „Der Kautions-Cop“ wurde der Gerüchteküche über eine mögliche Liebelei zwischen Jennifer Aniston und Gerard Butler der Garaus gemacht.

Während die Beiden in harmonischer Einheit über den roten Teppich am Potsdamer Platz in Berlin flanierten und außergewöhnlich glücklich wirkten, reagierte Butler auf die sich wiederholenden Fragen nach einer möglichen Liaison mit seiner Schauspiel-Kollegin Aniston allerdings sichtlich genervt: „Nein, wir sind nur Freunde“. Und Jennifer Aniston fügte in einem anschließendem RTL-Interview mit Nachdruck hinzu:„Es ist eben sehr leicht, die Klatschblätter damit zu füllen.“ Wurde da etwa ein wunder Punkt getroffen? Wenn man beim Lügen ertappt wird, begibt man sich eben nicht selten in die Defensive. Und schließlich gibt es noch immer keine Erklärung dafür, wie die Hand von Gerard Butler bei dem gemeinsamen Besuch einer Premierenveranstaltung in der vergangenen Woche an den Po des „Friends“-Stars gelangte. Die Premiere der am kommenden Donnerstag in die deutschen Kinos gelangenden neuen Liebeskomödie des Regisseurs Andy Tennent kann auf jeden Fall nicht der Anlass für die sprühende Freude des Hollywood-Duos sein. Dieser wurde nämlich nur mit zurückhaltendem Applaus aufgenommen und ist bei den Kritikern längst durchgefallen.

Selbst wenn die vehementen Dementi der Wirklichkeit entsprächen, bliebe da immer noch Butlers Hand und Anistons Hinterteil, die uns Rätsel aufgeben. Und wie heißt es so schön – was nicht ist, kann ja durchaus noch werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: