Von Nils Reschke 0
Ruhe nach dem Sturm

Geht es Peaches Geldof als Mami nun ruhiger an?

In seinem Leben hatte Bob Geldof bisher einige Nackenschläge wegstecken müssen. Aber diese Nachricht ist endlich einmal positiv: Der irische Altrocker ist Opa. Seine Tochter Peaches brachte einen gesunden Jungen zur Welt, der Astala heißt.


Als Bob Geldof mit seiner Band, den „Boomtown Rats“ im Jahr 1979 den Song „I Don´t Like Mondays“ herausbrachte, wusste er sicherlich noch nicht, dass er sich mit diesem Lied ein Denkmal setzen würde. Aber diesen Montag wird auch Bob Geldof ganz besonders mögen. Denn der irische Musiker wurde nun Opa. Tochter Peaches Geldof brachte einen kleinen Jungen zur Welt, der auf den Namen Astala hört. Vater des Kleinen ist Thomas Cohen, der Verlobte von Peaches und Sänger der Band „S.C.U.M.“.

Es wird den Altrocker und frischgebackenen Opa also freuen, dass seine 23-jährige Tochter endlich den richtigen Weg gefunden hat. Denn viele Jahre war Peaches Honeyblossom Geldof eher bekannt für ihr ausschweifendes Partyleben. Besserung war erst in Sicht, als sie sich 2009 von ihrem damaligen Ehemann, dem Musiker Max Drummey, scheiden ließ. Die Hochzeit war damals genauso rasant wie das Leben der Geldof-Tochter vonstatten gegangen: nach wenigen Tagen des Kennenlernens in Las Vegas. Mit Thomas Cohen scheint sie aber nun den richtigen Mann an ihrer Seite gefunden zu haben, was auch Papa Bob sicher freuen wird. Ehrzeizig war Peaches Geldof jedenfalls schon immer, nur der Weg, den sie dabei bestritt, war oft zweifelhaft.

Schlagzeilen machte sie in den Jahren 2005 und 2006, als Peaches Geldof ihr eigenes Leben schrieb und produzierte – in den Reality-Shows „Peaches Geldof: Teenage Mind“ und „Peaches Geldof: Teen America“. Papa Bob sah das eher mit Argwohn. Das ließ seine Tochter aber nicht abschrecken, im November 2008 mit ihrer eigenen Show auf Sendung zu gehen: „Peaches: Dissappear Here“ allerdings floppte. Zu wenige Zuschauer schalteten ein, die Medien stürzten sich auf den TV-Flop. Mit der Geburt ihres Sohnes Astala scheint nun endlich ein wenig Ruhe ins Leben von Peaches eingekehrt zu sein – doch wie lange hält die stets Getriebene dieses Mal still bis zum nächsten mehr oder weniger aufsehenerregenden Projekt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: