Von Nils Reschke 2
Deutsche Album-Charts

Gegensätze ziehen sich an: Die Amigos ärgern Black Sabbath

Da grollt er nun, der „Fürst der Finsternis“: Ozzy Osbourne und Black Sabbath wurden vom Schlagerduo Die Amigos vom Thron gestoßen.


In der vergangenen Woche sind die Musiker und Bands noch ehrfurchtsvoll zur Seite getreten, denn der „Fürst der Finsternis“ stürmte die Spitze der deutschen Album-Charts. Ozzy Osbourne und seine Jungs von Black Sabbath feierten mit der CD „13“ ein tolles Comeback. In dieser Woche allerdings konnte der Heavy Metal den Thron nicht verteidigen. Schuld war ein Duo, das Schlager-Fans bestens bekannt sein dürfte.

Die Amigos sind wieder da, namentlich Bernd und Karlheinz Ulrich. „Im Herzen jung“ sind die zwei Herren geblieben – und so heißt dann auch ihr neues Werk, das prompt die Spitzenposition in den Charts ergatterte. Zum vierten Mal stehen die Amigos nun bereits auf Platz eins der Album-Charts und sind in deutschen Landen nach wie vor eine große Nummer. Ganz gleich, wie alt sie denn nun wirklich sind. Aber da kann ja auch Ozzy ein Lied von singen, der sich stattdessen mit Black Sabbath auf Rang zwei einpendelt.

Bee Gees wieder in den deutschen Album-Charts

Mit dem Werk „Mythologiy“ freuen wir uns auf eine wirklich üppig ausgestattete Box von einer der weltweit erfolgreichsten Bands, den Bee Gees, die in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum feiern. Nach dem frühen Tod von Andy Gibb und dem Verlust der Zwillinge Maurice und Robin steht Barry Gibb mittlerweile alleine auf der Bühne und tourt gerade in Gedenken an seine Brüder durch Großbritannien. „Mythology“ ist auf der Neun der drittbeste Neueinsteiger in dieser Woche. LaBrassBanda war mit dem Album „Europa“ noch ein bisschen besser und schaffte Platz drei der Charts.


Teilen:
Geh auf die Seite von: