Von Julia Bluhm 0
Beziehung mit Schauspielerin Meghan Markle

Ganz verlegen: Prinz Harry bekommt Flitterwochen-Angebot und läuft rot an

Prinz Harry reist derzeit durch sieben Inselstaaten der Karibik

Prinz Harry reist derzeit durch sieben Inselstaaten der Karibik

(© Getty Images)

Prinz Harry ist derzeit für einen Staatsbesuch in den wunderschönsten Inselstaaten der Karibik. Bei seinem Treffen mit dem Premierminister von Antigua machte dieser Harry ein Angebot für seine Flitterwochen. Der britische Royal lief bei diesem Thema rot an und wurde ganz verlegen.

Vor knapp zwei Wochen machte Prinz Harry (32) seine Beziehung mit US-Schauspielerin Meghan Markle (35) öffentlich. Jetzt muss der britische Royal jedoch einige Tage ohne seine Liebste auskommen. Als Botschafter der Queen besucht Harry in den nächsten zwei Wochen sieben karibische Staaten. Seinen ersten Halt machte er auf dem schönen Inselstaat Antigua und Barbuda. Dort traf sich Harry mit dem Premierminister Gaston Browne (49).

Browne lud den 32-Jährigen in einem öffentlichen Gespräch dazu ein, seine eventuell zukünftigen Flitterwochen mit Meghan auf der schönen Insel zu verbringen. Bei diesem Angebot lief Harry vor über 300 Gästen rot an und schaute verlegen auf seine Füße. Doch noch warten alle gespannt auf den ersten gemeinsamen Schnappschuss von Meghan und ihrem Prinzen. Vielleicht ist es endlich so weit, wenn Harry am 4. Dezember von seiner Reise durch die Karibik nach Großbritannien zurückkehrt.

Quiz icon
Frage 1 von 6

Prinz Harry Quiz Welchen Beinamen gab ihm die Boulevard-Presse?