Von Nils Reschke 0
Emmy Awards 2012

„Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ im direkten Duell

Was für Filmliebhaber die Oscars sind, sind für Serien-Junkys die Emmys, die höchste Auszeichnung, die TV-Produktionen in den Vereinigten Staaten erreichen können. Das Nokia Theatre in Los Angeles jedenfalls putzt sich schon mal für eine große Gala heraus.


Nicht erst, seitdem der Pay-TV-Sender Sky mit „Sky Atlantic HD“ einen neuen Spartenkanal ins Programm genommen hat, wissen Fans dieses Genres ganz genau, dass viele TV-Serien es mittlerweile selbst mit aufwändig produzierten Hollywood-Blockbustern mithalten können. Der US-amerikanische Sender HBO gilt als Paradebeispiel dafür. Umso größer dürfte die Spannung sein, wenn am 23. September zum mittlerweile 64. Mal nun schon die Emmy Awards verliehen werden. Die Liste der Nominierten wurde mittlerweile vorgestellt. Aber welche Serien konnte die Gunst der Jury gewinnen?

Auf jeden Fall wird es spannend. Denn zwei Favoriten für den Emmy in der Kategorie „Beste Drama-Serie“ stammen aus dem Hause HBO und erfreuen sich mittlerweile auch in Deutschland großer Beliebtheit. Zum einen ist das „Boardwalk Empire“, zum anderen der Fantasy-Epos „Games of Thrones“. Beide Serien waren schon im vergangenen Jahr nominiert, mussten da aber noch „Mad Men“ von AMC den Vortritt lassen. Die AMC-Produktion ist allerdings auch dieses Mal bei den 64. Emmy Awards nominiert. Und was für die Serien als solche gilt, gilt auch für die nominierten Haupt- und Nebendarsteller.

Für „Boardwalk Empire“ geht der charismatische Steve Buscemi als „Bester Hauptdarsteller“ für die Verkörperung seiner Figur des Enoch „Nucky“ Thompson ins Rennen, der letztes Jahr noch leer ausging. Anders als Peter Dinklage in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“. Der kleinwüchsige Schauspieler erhielt schon 2011 den Emmy für seine Rolle als Tyrion Lannister – und das völlig zurecht. Moderiert werden die Emmy Awards übrigens vom Comedian Jimmy Kimmel, der ebenfalls nominiert ist. Vielleicht freut er sich am 23. September im Nokia Theatre in L.A. ja über einen Emmy für die ABC-Produktion „Jimmy Kimmel Live!“ in der Kategorie „Beste Variete-, Musik- oder Comedysendung“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: