Von Alice Hornef 0
Drama-Serie räumt 12 Awards ab

„Game of Thrones“ schreibt Emmy-Geschichte

"Game of Thrones" stellt bei den Emmy Awards einen neuen Rekord auf

"Game of Thrones" stellt bei den Emmy Awards einen neuen Rekord auf

(© Getty Images)

Am Sonntagabend wurden zum 67. Mal die Emmy Awards in Los Angeles verliehen. Großer Abräumer des Abends war die erfolgreiche Fantasy-Serie „Game of Thrones“, die mit 12 gewonnen Trophäen einen neuen Rekord aufstellte!

Die erfolgreiche Fantasy-Serie „Game of Thrones“ hat bei der 67. Verleihung der Emmy Awards Geschichte geschrieben: Von schon ohnehin unfassbaren 24 Nominierungen im Vorfeld, räumte das Erfolgsformat ganze 12 Preise ab – ein echter Emmy-Rekord! Vor allem der Award für die beste Drama-Serie dürfte für die Macher der Sendung eine ganz besondere Ehrung gewesen sein, war „Game of Thrones“ doch schon seit seiner Erstausstrahlung 2011 jedes Jahr in dieser begehrten Kategorie nominiert.

Neben dieser wichtigen Kategorie gewann der Macher der Drama-Serie David Nutter (55) unter anderem auch in den Kategorien „Beste Regie“ und „Bestes Drehbuch“! Und auch einer der GoT-Darsteller konnte sich über eine Auszeichnung freuen: Peter Dinklage (46), der in dem Format den durchtriebenen „Tyrion Lennister“ spielt, gewann den Award für die beste Nebenrolle. Wirklich überraschend war der Trophäen-Regen allerdings nicht, galt die Serie doch schon im Vorfeld als heißer Favorit!

Insgesamt hat „Game of Thrones“ in den vergangenen Jahren in Summe unglaubliche 26 Emmy Awards abgeräumt und reiht sich damit zu den erfolgreichsten Emmy-Gewinnern jemals, den Serien „Hill Street Blues“ und „The West Wing“, ein. Auch diese Stars haben bei der vergangenen Verleihung einen Award erhalten ...

Gewusst? 13 Geheimnisse über „Game of Thrones“

 
Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?