Von Manuela Hans 0
Sechste Staffel GoT

„Game of Thrones“: Noch ein Wiedersehen mit einem Totgeglaubten Charakter

Die Crew der erfolgreichen HBO-Serie Game of Thrones

Die Hauptdarsteller von "Game of Thrones"

(© Getty Images)

Die sechste Staffel von „Game of Thrones“ hat einige Überraschungen in sich. Nachdem schon „Jon Snow“ von den Toten zurückgekehrt ist, kommt es in der siebten Folge zu einem weiteren Wiedersehen mit einem Totgeglaubten. Und dieser schwört nun Rache.

Die sechste Staffel von „Game of Thrones“ hat es in sich. Nachdem „Jon Snow“, gespielt von Kit Harington (29), wieder von den Toten auferstand und mit Joseph Mawle (42) ein weiterer Charakter zurückkam, überraschen die Macher der erfolgreichen Serie ihre Fans ein weiteres Mal.

Achtung Spoiler!

„Jon Snow“ lebt, „Benjen Stark“ ist zurück und nun folgt ein weiterer Totgeglaubter. „Sandor Clegane“ alias „Der Hund“ kehrt in der siebten Folge zurück. Eigentlich machte alles den Anschein als sei er bei dem Kampf mit „Brienne“ gefallen. Diese verletzte ihn so stark, dass es eigentlich ausweglos schien. Doch „Der Hund“, welcher von Schauspieler Rory McCann (47) verkörpert wird, wurde von „Bruder Ray“ gefunden und verarztet. Auf die Frage, was ihn am Leben hält, antwortete „Der Hund“: „Hass.“

Man kann demnach gespannt sein, wem dieser Hass gilt und ob sich „Der Hund“ rächen wird. Seine einstige Gefangene „Arya“ muss nicht einmal auf ihn treffen, um in Gefahr zu kommen. Die von Maisie Williams (19) gespielte „Stark“-Tochter wird in der sechsten Staffel schwer verwundet und von einer Gesandten des „Hauses von Schwarz und Weiß“ gejagt. Wie es für „Arya“ weitergeht und an wen sich „Der Hund“ rächen will, bleibt abzuwarten. Nach fünf Staffel „Game of Thrones“ ist jedoch klar – es ist alles möglich!

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?