Von Jasmin Pospiech 2
Köster im Rollstuhl

Gaby Köster erzählt von ihrem neuen Leben im Rollstuhl

Comedian Gaby Köster lässt sich von der Tatsache, nach einem Schlaganfall nun im Rollstuhl zu sitzen, nicht den Spaß am Leben nehmen. Im Gegenteil. Dennoch ist sie entsetzt darüber, wie mit Rollstuhlfahrern umgegangen wird.


Gaby Köster (51) ist eine Kämpfernatur. Das hat sie eindrucksvoll bewiesen, als sie sich nach einem Schlaganfall Anfang 2008 wieder zurück ins Leben kämpfte. Fünf Jahre ist das nun her, doch mit ihrem neuen Leben im Rollstuhl muss sie sich erst zurechtfinden.

So erzählte sie laut BUNTE in einem Interview, wie schwierig es sei, einen normalen Alltag zu führen, da viele Leute gegenüber Rollstuhlfahrern nicht besonders aufmerksam seien:

„Es scheitert meist schon daran, dass ich gar nicht in die Läden reinkomme, in die ich rein will. Oder nehmen Sie Weihnachtsmärkte, die sind auch toll: Da habe ich sämtliche, aktuell angesagten Handtaschenmodelle im Gesicht rumhängen. Es ist überhaupt unfassbar, wie die Leute mit einem umspringen, wenn man im Rollstuhl sitzt.“

Dennoch lässt sich der Comedy-Star davon nicht entmutigen und kann dem sogar etwas Positives abgewinnen:

"Ich sitze nie nur da und starre Löcher in die Luft. Selbst nach meinem Schlaganfall war das so. Da hatte ich auf einmal Zeit, all die Bücher zu lesen, die ich immer schon mal lesen wollte …!“

Das ist unsere Rita, eine Power-Frau, wie sie ihre Fans kennen und lieben!


Teilen:
Geh auf die Seite von: