Von Victoria Heider 0
„Galileo“-Moderatorin

Funda Vanroy: „Auf den Playboy hätte ich keine Lust!“

Funda Vanroy "Galileo"-Moderatorin

Funda Vanroy ist schon seit sieben Jahren Teil des "Galileo"-Teams

(© Martin Saumweber / ProSieben)

Schon seit sieben Jahren steht die aufgeweckte Funda Vanroy für das ProSieben Wissensmagazin „Galileo“ vor der Kamera und begeistert mit ihrer frischen Art das Publikum. Im Interview verriet sie Promipool, wie sie sich mit ihren „Galileo“-Kollegen versteht, wie sie privat tickt und wie sie ganz zufällig in die FHM gekommen ist.

Neben Aiman Abdallah (50) und Stefan Gödde (39) gehört auch die quirlige Funda Vanroy (38) zum Moderatoren-Team der beliebten Wissenssendung „Galileo“. Nach ihren Anfängen beim Regionalfernsehen wollte Funda sich weiterentwickeln und „Galileo“ war für sie dafür die perfekte Gelegenheit. „Ich habe in dem Studio nebenan gearbeitet und dachte: ‚Das ist genau das Richtige für mich. Da geht es um Wissen, da geht es um Action, da geht es um Vieles erleben, Menschen kennenlernen, dauernd unterwegs sein – genau das, was ich liebe! Ganz unverhofft kam der Anruf von ‚Galileo‘ zum Casting und nun habe ich meinen Traumjob!“
Doch Funda hat nicht nur einen tollen Beruf, sondern dazu auch noch nette Kollegen: „Aiman Abdallah ist ein total sympathischer und lieber Kollege, den ich wirklich sehr gerne mag.“ Auch mit Stefan Gödde versteht sie sich blendend: „Stefan und ich stehen uns sehr nahe. Wir teilen uns ein Büro und sind ständig am Reden“, schwärmt Funda über den Moderator. 

Funda könnte sich aber auch gut vorstellen, als  Schauspielerin durchzustarten. Sie hat auch schon genaue Vorstellungen davon, wen sie gerne verkörpern würde. „Ich würde gerne ein Psychoweib spielen“, erklärt sie lachend, „einfach etwas völlig durchgeknalltes. Ich glaube, dass das wahnsinnig spannend sein kann.“ Doch auch abseits vom TV ist Funda sehr aktiv, produziert YouTube-Videos und schreibt ihren Modeblog „thepassionforfashion“.

Nur durch Zufall kam sie in die „FHM“

Auch als Model arbeitete Funda schon, unter anderem war sie 2009 im Männermagazin „FHM“ zu sehen. Dazu hat sich Funda allerdings sehr kurzfristig entschieden: „Eine Freundin konnte nicht und ich sehe ihr sehr ähnlich, also bin ich für sie eingesprungen“, erzählt Funda von dem recht spontanen Shooting. Zu viel Haut würde sie allerdings nicht zeigen: „Auf den ‚Playboy‘ hätte ich keine Lust. Ich bin nicht so der Nackedei-Mensch“, sagt Funda bestimmt.

Funda ist auch privat sehr glücklich

Funda ist aber nicht nur beruflich erfolgreich. Schon seit neun Jahren ist sie mit ihren Mann Sanjiv Singh, dem Geschäftsführer von Lacoste, zusammen. „Wir wurden uns bei einer Shop-Eröffnung vorgestellt, haben uns die Hand gegeben und da hat es uns eigentlich schon erwischt“, erzählt Funda über das Kennenlernen. Die gemeinsame Tochter (5) nimmt die Moderatorin ab und an auch ins „Galileo“-Studio mit, doch die Kleine zeigt bisher kein Interesse an einer Fernsehkarriere: „Ich glaube nicht, dass sie ins TV möchte, wenn dann eher hinter der Kamera. Sie macht sehr gerne, und für ihr Alter auch schon sehr schöne, Fotos“, erzählt Funda voller Stolz.

Neben Job und Familie hat Funda aber noch ein Herzensprojekt – die Nicolaidis YoungWings Stiftung. Diese kümmert sich um jung verwitwete Frauen und Männer mit Kindern. „Die Stiftung hilft dann den Alleingebliebenen bei Behördengängen und die Kinder werden dabei unterstützt, diese traumatischen Erlebnisse zu bewältigen, z.B. durchs Filmemachen. Wenn man die Werke dann sieht, dann fließen schnell die Tränen“, beschreibt Funda ihre Arbeit bei der gemeinnützigen Organisation.

Promipool-APP für iPHONE hier DOWNLOADEN!

Promipool-APP für ANDROID hier DOWNLOADEN!

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?