Von Sophia Beiter 0
Bald auf Netflix zu sehen

„Fuller House“: Große Reunion auf der Premiere

"Fuller House"-Stars

"Fuller House"-Stars

(© Getty Images)

„Fuller House“ feierte am 16. Februar 2016 in Los Angeles seine Premiere. Die Comedyserie ist die Fortsetzung der Sitcom „Full House“, die in den Neunzigern unfassbar beliebt und populär war. Schon bald wird das Spin-off „Fuller House“ auch auf Netflix zu sehen sein.

Die US-amerikanische Serie „Full House“ begeisterte von 1987 bis 1995 unzählige Menschen vor den Fernsehern. Nun dürfen sich Fans endlich über ein langersehntes Comeback freuen. Am 16. Februar fand die Premiere der Fortsetzung „Fuller House“ statt, die mindestens 13 Folgen umfassen soll. Ab dem 26. Februar wird die Serie auch auf Netflix ausgestrahlt!

In „Fuller House“ dreht sich alles um die nächste Generation. Candace Cameron Bure (39) alias „D.J.“ ist mittlerweile erwachsen und hat drei Kinder. Als ihr Ehemann stirbt, haben sie und ihre Verwandten und Freunde alle Hände voll zu tun, die kleinen Rabauken großzuziehen.

Viele Stars aus „Full House“ wieder mit dabei

Was die Fans der Sitcom am meisten freuen wird: Fast alle ehemaligen „Full House“-Darsteller ließen sich zu einer Rückkehr zu der Serie überreden. So übernehmen neben Candace Cameron Bure auch Jodie Sweetin (34) alias Schwester „Steph“ und Andrea Barber (39) alias Nachbarin „Kimmy“ wichtige Hauptrollen. Und auch Bob Saget (59) alias „Danny“ und John Stamos (52) alias „Jesse“ dürfen natürlich nicht fehlen.

Nur die Zwillinge Mary-Kate Olsen (30) und Ashley Olsen (30), die abwechselnd Nesthäkchen „Michelle“ spielten, sind im Spin-off leider nicht dabei. Sie haben sich aus der Schauspielerei zurückgezogen und sich als Designer einen Namen gemacht.

„Full House“: So sahen die Stars damals aus!

Quiz icon
Frage 1 von 18

Sitcoms: Teste dein Wissen Wie heißt "Malcoms" Freundin in "Malcolm mittendrin"?