Von Stephanie Neuberger 0
Schnipp-schnapp Haare ab

Fürstin Charlène trägt jetzt eine Kurzhaarfrisur

Fürstin Charlène hatte ganz offensichtlich Lust auf eine Veränderung und hat sich ihre langen Haare abschneiden lassen. Nun trägt die Fürstin einen pfiffigen und frechen Kurzhaarschnitt. Ob die Typveränderung einen besonderen Grund hat?


Fürstin Charlène trug ihre Haare bisher immer schulterlang. Nicht zu Letzt wegen ihrer Frisur gab es immer wieder Vergleiche mit ihrer verstorbenen Schwiegermutter Grace Kelly. Denn optisch sahen sich die beiden Frauen ähnlich. Sicherlich ist es ein Kompliment mit der wunderschönen Grace Kelly verglichen zu werden, allerdings möchte wohl keine Frau aussehen wie die Schwiegermutter, selbst wenn es sich um eine Hollywood-Diva handelt.

Mit der neuen Kurzhaarfrisur sind diese Vergleiche hinfällig. Bei einem Tennisturnier in Monte Carlo präsentierte die Fürstin ihre neue Frisur. Auch wenn die kurzen Haare sicherlich ungewohnt sind, sieht Charlène damit sehr schick aus. Irgendwie wirkt sie damit frecher und selbstbewusster. Ob die neue Frisur wirklich ein Statement sein soll, die Vergleiche mit Grace Kelly zu unterbinden oder ob es einen anderen Grund gibt, wurde nicht kommentiert. Aber Frauen neigen dazu ihre Frisur radikal zu verändern, wenn in ihrem Leben eine Veränderung ansteht oder bereits hinter ihr liegt. Ganz nach dem Motto: Neuer Lebensabschnitt-neue Frisur.

So facht selbst der Kurzhaarschnitt von Fürstin Charlène die Gerüchte um eine Schwangerschaft an. Es wird spekuliert, dass die 34-jährige schwanger ist und dies der Grund für ihren neuen Look ist. Auch ihr Bruder heizt die Gerüchteküche an. Denn unlängst soll er gesagt haben, dass er sich freue, bald Onkel zu werden. Offiziell wurde vom Palast keine Schwangerschaft bestätigt, aber die Spekulationen halten an. Selbst ein Friseurbesuch wird als Indiz für baldigen Nachwuchs gesehen. Ob da etwas dran ist oder Charlène einfach nur Lust auf eine Typveränderung hatte, bleibt abzuwarten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: