Von Maria Anderl 0
And the Oscar goes to...

"Für Hund und Katz ist auch noch Platz": Die deutsche Hoffnung auf den Oscar

Daniel Brühl wurde ja leider nicht für den Osar nominiert, aber deswegen ist die Hoffnung auf einen deutschen Preisträger noch nicht gestorben. Als "Bester animierter Kurzfilm" geht der Film "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" ins Rennen um die begehrte Trophäe.

Für die Macher von "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" ist es schon die zweite Oscar-Nominierung. Bereits 2011 wurde ihnen diese Ehre für den Film "Der Grüffelo" zuteil.

Damals hat es leider nicht geklappt, aber vielleicht wird es ja am 2. März etwas, wenn es wieder heißt: "And the Oscar goes to..."

Nominiert als "Bester animierter Kurzfilm"

In dem halbstündigen Animationsfilm "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" geht es um eine Hexe, die ihren Besen als Mitfahrgelegenheit für Tiere anbietet. Als die Last aber viel zu schwer wird, bricht das Gefährt auseinander und die Truppe der Reisenden landet in einem Sumpf. Dort wohnt aber leider ein hungriger Drache...

Der liebenswerte Film beruht auf dem Bestseller-Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler. In Zusammenarbeit mit dem ZDF wurde der Film von Magic Light Pictures und dem Studio Soi prodziert. Die Regie übernahmen Jan Lachauer und Max Lang. Bereits am 24. Dezember war der Film im ZDF zu sehen.

Alle Oscar-Nominierungen im Überblick.

Habt ihr den Film schon gesehen? Wie hat er euch gefallen? Schreibt es uns als Kommentar unter den Artikel.


Teilen:
Geh auf die Seite von: