Von Nils Reschke 1
Das Supertalent

Für Dieter, Thommy und Michelle geht es schnurstracks in den Quotenkeller

Am Samstagabend wurde wieder traditionell nach dem „Supertalent“ auf RTL gefahndet. Doch für die Jury um Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker wird die Luft am Himmel der Castingshows immer dünner. Und nicht nur da.


Das Format „Das Supertalent“ kommt einfach immer weniger an, was sich schon beim großen Duell Anfang Oktober mit dem ZDF-Flaggschiff „Wetten, dass..?“ andeutete. An diesem Samstag war alles aber noch viel schlimmer. Immer weniger Fans schalten RTL ein und wollen „Das Supertalent“ sehen. Dieses Mal erreichte die Quote ein neues Rekordtief. Die Sprüche von Bohlen und „Thommy“ wollten sich nur noch 2,61 Millionen TV-Zuschauer der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen antun. Das entspricht einer Quote von 23,8 Prozent – und die ist meilenweit von der 30-Prozent-Marke entfernt. Zum Staffelstart lag die Quote nämlich noch bei 32 Prozent.

Das waren unterm Strich sogar so wenige Zuschauer bei „Das Supertalent“ wie noch nie! Da kommen andere Formate wesentlich besser an. Wie beispielsweise die zweite Folge von „The Voice of Germany“, die – obwohl man immer zwischen Sat.1 und Pro Sieben den Sender wechselt – auf 3,49 Millionen TV-Gucker am Freitagabend kam und damit „Das Supertalent“ klar hinter sich deklassierte. Insgesamt brauchte es die RTL-Castingshow auf 5,15 Millionen Zuschauer, was einen Marktanteil von 17,3 Prozent entspricht.

Da waren andere Sendungen durchaus erfolgreicher. Zum Beispiel am Samstagvorabend die Sportschau in der ARD, wo natürlich das große Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 im Mittelpunkt stand. Vom Derby im „Pott“ profitierte aber auch der Pay-TV-Sender Sky, den zur besten Bundesligazeit ab 15.30 Uhr insgesamt 1,32 Millionen Fußballfans einschalteten. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete Fußball im Bezahlfernsehen bei 620.000 Zuschauer und damit bei 14,0 Prozent. Eine tolle Quote. Und nicht nur die Bayern aus München holten mit dem achten Sieg in Düsseldorf einen Startrekord. Auch die Sportschau war mit 5,15 Millionen Gesamt-Zuschauern auf Bestkurs – und landete damit punktgleich mit „Das Supertalent“ sogar auf Platz zwei. Sieger war die Tagesschau in der ARD.


Teilen:
Geh auf die Seite von: