Von Victoria Heider 0
Clooney überwacht Diktator

Für den Frieden: George Clooney kauft sich einen Spionage-Satelliten

Frauenschwarm Ceorge Clooney hat in seiner Paraderolle als Dr. Douglas Ross in der Krankenhausserie "Emergency Room" vor allem die Lebenszeichen seiner Patienten überwacht. Doch jetzt hat er sein Augenmerk auf jemanden ganz anderen gelegt und sich dafür sogar einen Satelitten angeschafft. Wen George überwacht, könnt ihr hier lesen.

George Clooney

George Clooney kauft sich einen Satelitten

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Andere Stars kaufen sich von ihren Millionen eine Yacht oder ein Flugzeug. Doch George Clooney hat sich jetzt für viel Geld etwas sehr Spezielles geleistet. Die teuere Anschaffung trägt aber nicht zu Clooneys Luxusleben bei sondern soll den Menschen im Sudan helfen.

Mit seinem eigenen Satelitten geht Herr Clooney nämlich auf Verbrecherjagd.

Den Kauf des Satelitten hat er von den Einnahmen aus seinem Werbedeal mit einem Kaffeehersteller finanziert. Wie bunte.de meldet steht der sudanesischen Diktator Umar al-Baschir im Fadenkreuz des Schauspielers. Der internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat wegen Völkermordes einen Haftbefehl gegen Umar al-Baschir entlassen."Das meiste Geld, das ich mit der „Nespresso“-Werbung gemacht habe, habe ich in einen Satelliten über der Grenze von Nord- und Süd-Sudan investiert, um ein Auge auf Umar al-Baschir zu haben", erzählt Clooney.

Als A-List Promi ist George Clooney natürlich in Punkto Überwachung selbst so Einiges gewöhnt. Doch, dass ein Hollywoodstar so präsent in den Medien ist, während über die Verbrechen des Diktators vergleichsweise wenig berichtet wird stößt Clooney auf. "Ich möchte, dass der Kriegsverbrecher die gleiche Aufmerksamkeit bekommt, die ich bekomme." George Clooney fügt hinzu, "Ich denke, das ist fair."

Vor soviel politischem Engagement kann man nur den Hut ziehen und hoffen, dass Umar al-Baschir bald gefasst wird.

Für mehr Hollywood Nachrichten, könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: