Von Mark Read 0

Fünf Jahre Haft für Cameron Douglas


Der Sohn des Hollywood Schauspielers Michael Douglas wurde am Dienstagnachmittag in Manhattan wegen zahlreicher Drogendelikten zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Das Strafmaß hätte bis zu zehn Jahren Gefängnis ausgereizt werden können. Richard Berman sagte, dass Cameron Douglas jetzt noch eine letzte Chance in seinem Leben habe, es zu schaffen. Vor Gericht entschuldigte sich der Schauspielersohn ausdrücklich und betonte, die ihm gegebenen Chancen verpasst zu haben. Cameron zeigte sich reumütig.

Die an den Richter gerichteten Briefe der Familie Douglas halfen dabei wenig. Darin baten sie den zuständigen Richter Milde walten zu lassen.

Cameron Douglas ist hinsichtlich von Drogen kein unbeschriebenes Blatt.

Man erwischte ihn schon in den 90er Jahren mit Kokain. Die Fahnder hatten den Douglas Sprössling schon drei Jahre im Visier, und das nicht nur als Drogenkonsument, sondern auch als Drogendealer. Dabei versorgte er zahlreiche Kunden mit Methamphetamin. Das gehört zu den illegalen Rauschmitteln.

Cameron Douglas ist der einzige Sohn, der aus der Ehe des berühmten Schauspielers Michael Douglas und der Produzentin Diandra Douglas hervorging.

Im Juli vergangenen Jahres nahm man ihn in einem Hotel in Manhattan fest. Er gab sofort zu, mit Kokain und Methamphetamin gehandelt zu haben.

Kurz vor der Verhandlung schrieb sein Vater Michael Douglas einen persönlichen Brief an den zuständigen Richter. Dass der große Ruhm der Familie schon immer auf den Schultern seines Sohnes gelastet habe. In der Familie habe es schon immer Probleme mit Rauschmitteln und Alkohol gegeben. Das habe seinen Sohn Cameron selbst in die Drogensucht und auch in die Kriminalität getrieben. Selbstverständlich würde er selbst nicht die Augen vor den Handlungsweisen seines Sohnes verschließen- trotzdem wolle er ihnen aber nicht zerbrechen sehen.

Es ist traurig, und erinnert doch ein wenig an die „Strassen von San Franzisco“...


Teilen:
Geh auf die Seite von: