Von Sarah Zuther 0
Erster schwarzer Präsident Südafrikas

Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela ist tot

Weltweit steht sein Leben für Humanität und Versöhnung: Der erste schwarze Präsident Südafrikas, Nelson Mandela, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Mandela sei nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen.

Die Welt trauert um Nelson Mandela

Die Welt trauert um Nelson Mandela

(© Getty Images)

Freiheitskämpfer, Versöhner, Friedensstifter, Stimme und Gewissen Afrikas - Nelson Mandela, Friedensnobelpreisträger und erster schwarzer Präsident Südafrikas ist im Alter von 95 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Das Volk und die Welt trauert um den Freiheitskämpfer

Am Donnerstagabend zeigte sich schon gleich nach der Todesmeldung die Trauer über den Tod des Anti-Apartheid-Kämpfers - der aktuelle Präsident Südafrikas Jacob Zuma überbrachte seinem Volk und der Welt die traurige Botschaft: "Unsere Nation hat ihren größten Sohn verloren, unser Volk seinen Vater", zitiert Spiegel Online.

Mandelas Familie konnte noch rechtzeitig von ihm Abschied nehmen. Denn er lag schon seit einigen Tagen im Sterbebett.

Mandela war 27 Jahre im Gefängnis

Er war ein bewundernswerter Mann. Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheidsystem hatte Mandela 27 Jahre lang in Haft gesessen. 1994 wurde er erster Präsident des demokratischen Südafrikas. Zuma hatte seinen Vorgänger als "Vater der Demokratie" bezeichnet.

Die Welt hat eine große Freiheitsikone verloren, doch in den Herzen der Menschen wird er immer weiterleben. 


Teilen:
Geh auf die Seite von: