Von Kati Pierson 0
Gemeinsam on Tour

Freudenberg & Lais: Tournee im Oktober

Mit dem neuen Album im Gepäck geht es auch wieder auf Tournee. 25 Termine in 28 Tagen sind angesetzt. Aber vorher ist noch viel zu tun. Einen kleinen Einblick in die Vorbereitungen und das anschließende Tourleben, haben mir die beiden aber schon einmal gegeben.

Freudenberg & Lais on Tour mit neuem Album, alten Titeln und Soloparts. Auf die Reaktionen des Publikums sind die beiden gespannt „Wie ein Flitzebogen!“ wie Ute Freudenberg es so treffend formuliert.

Freudenberg & Lais haben viel Arbeit bis zur Tournee

Christian Lais erzählt uns von den Vorbereitungen für die Tournee: „Wir haben noch viel Arbeit bis dahin. Wir müssen Text lernen, die Band muss alles einspielen. Also kommt viel, viel Arbeit noch auf uns zu. Aber es wird bestimmt schön. Ich hab ein wunderbares Gefühl.“

Zurück zum vorigen Teil unseres Interviews

Ute Freudenberg ist nicht minderbegeistert und beschäftigt: „Ich hab auch ein wunderbares Gefühl. Aber wir müssen wirklich viel Text lernen. Bei uns wiederholt sich ja nicht alles ständig und gleich. Im Titel „Eine Träne zuviel“ ist nicht ein Wort doppelt. Solche Songs muss man natürlich alles im Kopf haben. Wir arbeiten ohne Prompter. Wir müssen die ganzen neuen Lieder lernen, weil wir nicht nur die Lieder von „Ungeteilt“ präsentieren, sondern natürlich auch die vom neuen Album. Das wird eine Hammer Arbeit. Unser Kopf …“ Und da ist sie wieder die perfekte Harmonie zwischen den Beiden als Christian Lais den Satz ergänzt: „… wird rauchen die nächsten Wochen!“

Freudenberg & Lais freuen sich auf Gespräch mit den Fans

Auf was sich beide freuen, wissen sie auch schon. Christian Lais freut sich „auf das Miteinander. Mit der Band zusammen zu sein. Mit Dir zusammen zu sein. Die vielen Menschen zu treffen, die zu unserem Konzert kommen. Auf die Autogrammstunden. Auf die Gespräche mit den Fans. Das Miteinander. Das Harmonische. Das macht mir Spaß.“

Und worauf freut sich Ute Freudenberg? „Auf all das freue ich mich auch und auf diesen hochmusikalischen Abend. Die schönen Lieder. Ich singe mit Christian diese Songs so gerne zusammen. Ich krieg da noch Tränen in den Augen. Ich hab da noch Gänsehaut. Ich bin auch gespannt, ob wir unser Publikum wieder überraschen können.“

Freudenberg & Lais über den Tour-Alltag

Geht man sich in 28 Tagen, in denen man ständig zusammen ist, nicht irgendwann auf die Nerven? Christian Lais verneint: „Überhaupt nicht. Das ist so ein tolles Miteinander. Gemütliches Zusammensein. Nettes  Arbeiten. Freundlichkeit. Mir macht das unwahrscheinlich viel Spaß. Wenn wir fertig sind, so kurz vor dem Schlafengehen trinken wir noch einen kleinen Absacker. Sagen uns alle Gute Nacht.“

Ute Freudenberg erklärt auch warum nicht: „Das ist wirklich eine ganz außergewöhnliche und wunderbare Konstellation. Alleine zwischen uns beiden, dann zwischen  unseren beiden Managerinnen und dann Gundi mit mir, meine Adele mit ihm. Meine Band liebt ihn. Die freuen sich jetzt schon wieder. Das ist ein wunderbares Geben und Nehmen. Man sollte gar nicht so viel drüber reden, man kann es eigentlich nur genießen.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: