Von Fabienne Claudinon 0
Er spielte „Charlie Bucket“

Freddie Highmore: So sieht der „Charlie und die Schokoladenfabrik“-Star heute aus

Der Schauspieler Freddie Highmore

Freddie Highmore spielte bei "Charlie und die Schokoladenfabrik" mit

(© Getty Images)

Freddie Highmore spielte in dem Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ eine der Hauptrollen. Als „Charlie Bucket“ war er unter anderem an der Seite von Johnny Depp zu sehen und begeisterte ein Millionenpublikum. Damals war Freddie gerade einmal 13 Jahre alt. Heute ist der Schauspieler kaum mehr wiederzuerkennen. Aus dem Teenager von damals wurde ein erwachsener Mann.

Im Jahr 2005 feierte Freddie Highmore (23) mit dem Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ seinen großen Durchbruch. In der Literaturverfilmung spielte er die Rolle des „Charlie Bucket“, einen der fünf Gewinner der goldenen Eintrittskarte, welche ihm eine Führung durch die Willy Wonka Schokoladenfabrik ermöglichte. Freddie war damals an der Seite von Johnny Depp (52) zu sehen, mit dem er bereits für „Wenn Träume fliegen lernen“ vor der Kamera stand. In „Charlie und die Schokoladenfabrik“ war der Brite noch ein kleiner süßer Teenager, doch davon ist heute nicht mehr viel übrig. Freddie Highmore ist ganz schön erwachsen geworden: Der Schauspieler trägt jetzt Bart und ist kaum wiederzuerkennen.

Auch mit der Schauspielerei ging es für Freddie Highmore danach erfolgreich weiter. Er war in zahlreichen Filmen wie „Ein gutes Jahr“ und „Von der Kunst, sich durchzumogeln“ zu sehen. Auch als Synchronsprecher arbeitet Freddie und lieh bereits einigen Charakteren seine Stimme. Seit 2013 ist der 23-Järhige in der TV-Serie „Bates Motel“ zu sehen. Für das nächste Jahr ist auch schon einiges geplant. So wird man Freddie beispielsweise in den Filmen „Holding Patterns“ und „The Journey“ zu Gesicht bekommen.

Wie die anderen Kinder aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“ heute aussehen? Wir verraten es euch!

 
Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?