Von Victoria Heider 0
Fernsehkoch auf kabel eins

Frank Rosin: So sah der TV-Gourmet früher aus

Köche Alfons Schuhbeck Frank Rosin früher

Alfons Schuhbeck und Frank Rosin früher

(© Frank Rosin / Facebook)

In seiner kabel-eins-Show „Rosins Restaurant - Ein Sternekoch räumt auf“ hilft Frank Rosin mit seinem großen Know-how gestrandeten Kollegen dabei, ihr Lokal wieder rentabel zu machen. Bereits in jungen Jahren kochte Frank dabei schon mit den ganz Großen, wie ein Bild auf Facebook beweist.

Fernsehkoch Frank Rosin (48) gehört mit seinem sympathischen Lächeln und seinen meisterhaften Fähigkeiten am Herd zu den bekanntesten und angesehensten Köchen weltweit. Kein Wunder, schließlich nennt er unter anderem zwei der begehrten Michelin-Sterne sein Eigen.

Frank Rosin hilft Köchen in der Not

Bei kabel eins gibt er in „Rosins Restaurant“ sein Wissen an Wirte, deren Gaststätten kurz vor dem Aus stehen, weiter und hat so schon so manche Existenz gerettet. Doch auch in anderen TV-Formaten wie „Hell's Kitchen“ und als Juror bei „The Taste“ kann Frank mit seiner Erfahrung glänzen. Dabei begeistert er mit seinen leckeren Genusskreationen nicht nur das Publikum, sondern beeindruckt auch Kollegen wie Steffen Henssler (42).

Mit Alfons Schubeck in der Küche

Aber natürlich hat auch ein Frank Rosin einmal klein angefangen. Der Sohn eines Gastronomiegroßhändlers und einer Imbissbesitzerin absolvierte von 1982 bis 1985 eine Lehre als Koch und ging danach auf Wanderschaft. Im Jahr 1990 eröffnete er das Restaurant Rosin in Gelsenkirchen. Auf Facebook postete Frank ein Foto von sich und Pfannengott Alfons Schuhbeck (65) aus dem Jahr 1994, als die Kochlegende in der Wirtschaft des damals erst 28-jährigen Frank vorbeischaute. Zusammen stehen die beiden Essenskünstler vor einem großen Topf und probieren das Ergebnis ihrer Arbeit. Bei zwei so versierten Köchen wird das Menü aber sicher ein Gaumenschmeichler gewesen sein. 
 

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Welches GZSZ-Urgestein hat die Serie 2017 verlassen?