Von Nils Reschke 0
Ehering vergessen!

Frank Plasberg und Anne Gesthuysen geben sich das Ja-Wort

Es fehle ihm manches Mal an Gelassenheit, hatte Frank Plasberg jüngst in einem Interview wissen lassen. Doch ganz „easy“ hat der ARD-Moderator der Sendung „Hart aber fair“ jetzt seine langjährige Lebensgefährtin Anne Gesthuysen geheiratet. Wenn da nicht das Missgeschick während der Flitterwochen passiert wäre...


Sie haben sich getraut – und zwar still und heimlich. Das Moderatoren-Paar Frank Plasberg und Anne Gesthuysen sind nun auch „auf dem Papier“ ein echtes Paar und heieraten fernab von jeder Öffentlichkeit und Blitzlichtgewitter. Ein „fröhliches Fest“ sei es gewesen, dazu noch „ganz privat“, verriet Jung-Ehemann Frank Plasberg in einem Interview mit dem Magazin „Frau im Spiegel“ und sprach dabei von einem „wunderschönen Tag“, den alle genossen hätten. Plasberg und seine Anne sind bereits seit 2007 ein Paar und freuten sich 2011 über einen gemeinsamen Sohn, dessen Namen das Paar aber geheim hält.

„Auch meine Eltern haben mitgefeiert. Annes Eltern sind leider schon tot. Meine großen Kinder und unser kleiner Sohn waren auch dabei“, verriet der 55-jährige Moderator weitere Details. Aus erster Ehe mit der WDR-Moderatorin Angela Maas hat Plasberg einen 23-jährigen Sohn und eine 20-jährige Tochter, die Christopher und Louisa heißen. Er sei ein „leidenschaftlicher Vater, aber wenn die Basis mit dem Partner nicht stimmt, dann nützt das Vatersein auch nichts.“ Als Glück empfinde Frank Plasberg die Partnerschaft mit der Moderatorin des ARD-Morgenmagazins Anne Gesthuysen.

Doch ganz perfekt ist dann auch ein Frank Plasberg nicht. Als es in die Flitterwochen ging, vergaß er seinen Ehering. Zu Hause im Badezimmer hatte er das Zeichen seiner Liebe liegen gelassen, verriet der 55-Jährige dem Magazin und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Ich muss mich wohl noch erst an das neue Schmuckstück gewöhnen.“ Aber dafür hat er ja eigentlich seine Anne: „Sie bekommt Vieles gleichzeitig auf die Reihe, ohne sich und andere zu überfordern.“ In der Zeit, als sie den gemeinsamen Sohn zur Welt brachte, schrieb Anne Gesthuysen ihren ersten Roman „Wir sind doch Schwestern“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: