Von Robert Reinicke 0
Bald im Kino

Florian David Fitz: Details zum neuen Film "Da geht noch was"

Florian David Fitz (38) ist schon bald wieder auf der Leinwand zu sehen - mit der schwarzen Komödie "Da geht noch was". In einem Interview verriet das Multitalent nähere Details zum Film - und geriet dabei sogar ein bisschen ins Philosophieren.

Florian David Fitz

Schauspieler und Regisseur Florian David Fitz

(© getty images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Florian David Fitz - bekannt aus deutschen Blockbustern wie "Die Vermessung der Welt" oder auch "Jesus liebt mich", bei dem nebst der Rolle des Hauptdarstellers auch noch Regie führte - wird schon bald wieder in einem neuen Film zu sehen sein: An der Seite von Henry Hübchen spielt er in der durchaus schwarzhumorigen Komödie "Da geht noch was" einen zunächst erfolgreichen Geschäftsmann - bis sein Vater schließlich zum Pflegefall wird...

"Meine Definition von erwachsen sein..."

Im Interview mit der Seite "klatsch-tratsch.de" äußerte sich Fitz nun zum Film, etwa den Dreharbeiten mit einem Schauspiel-Veteranen wie Henry Hübchen, lenkte das Gespräch dann aber auch in eine ernstere Richtung, als der 38-Jährige begann über den Zustand des erwachsen seins zu philosophieren. "Es ist ein fließender Prozess" gab Fitz zu bedenken. Man könne nicht einfach eine Grenze überschreiten und plötzlich groß sein.

Weiter sagte der Filmstar dem Promi-Portal: "Meine Definition von erwachsen sein ist, anzufangen, ein bisschen ruhiger zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Einen Schritt weiter zu sehen und auch für Andere mitzudenken." Schließlich fand der Schauspiel-Profi aber auch wieder zu seinem Film "Da geht noch was" zurück, schließlich gehe es in der Mehr-Generationen-Komödie um genau das: Verantwortung und erwachsen werden.

Der Film "Da geht noch was" kommt am 12.09. ins Kino.


Teilen:
Geh auf die Seite von: