Von Steffen Trunk 0
Anschlag auf dänische Königsfamilie?

Flammen vor dem Palast von Prinz Frederik von Dänemark und seiner Mary

Es war ein dramatischer Moment für die gesamte Königsfamilie aus Dänemark. Am vergangenen Samstag legte ein unbekannter Täter vor dem Schloss Amalienborg ein Feuer. Gott sei Dank wurde niemand dabei verletzt und die Fahndung nach dem Mann läuft. Doch was ist genau passiert?

Kronprinz Frederik von Dänemark und seine Mary mit Prinzessin Isabella und Prinz Christian. Flammen vor dem Schloss Amalienborg

Vor dem Schloss Amalienborg von Prinz Frederik von Dänemark und seiner Mary legte ein Unebaknnter ein Feier in einem Wachhäuschen

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die Idylle vor dem Schloss Amalienborg, die Kopenhagener Stadtresidenz der dänischen Königsfamilie, trügt. Die Wachen vor dem Schloss stehen steif und konzentriert und lassen sich sogar bereitwillig mit Touristen fotografieren. Wie in England stehen die Männer in Bärenfellmützen vor ihren kleinen Wachhäuschen und dienen heute nur noch als Zierde.

Ein Unbekannter zündete ein Wachhäuschen vor dem dänischen Schloss an

Doch die Idylle war am vergangenen Samstagabend schnell vorbei, denn ein unbekannter Täter schüttete eine brennbare Flüssigkeit in eines der roten Wachhäuschen und zündete dieses anschließend an.  Nur wenige Meter dahinter befindet sich der Palais, in dem Kronprinz Frederik (45) und seine Frau Mary (41) sowie die vier Kinder wohnen.

War es ein Anschlag auf die dänische Königsfamilie?

Gott sei Dank könnte einer der königlichen Wachen die Flammen im Keim ersticken und das Feuer schnell löschen, doch der Brandstifter konnte unerkannt die Flucht ergreifen – die Fahndung nach ihm läuft, so die Nachrichtenagentur „Dana Press“. Ob es sich um einen gezielten Anschlag auf die dänischen Royals handelt, wird sicher von der Polizei geprüft und untersucht werden. Unbestätigt ist bisher, ob sich die Königsfamilie zum Zeitpunkt des Feuers im Palast aufhielt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: