Von Lisa Winder 0
Juan Carlos Schwiegersohn

Finanzskandal im spanischen Königshaus

König Juan Carlos Schwiegersohn Iñaki Urdangarín, ist in einen großen Finanzskandal verwickelt. Für das spanische Königshaus ist das sehr bitter, denn das Land steckt ohnehin schon in einer Krise.


Der 44-jährige Ehemann von Prinzessin Cristina soll nun wegen seiner angeblichen Verwicklung in eine Finanzaffäre vor Gericht eine Summe von 4,1 Millionen Euro hinterlegen.

Der Ex-Handballstar wird verdächtigt, mit seinem Geschäftspartner sechs Millionen Euro Steuergelder unterschlagen zu haben. Die beiden leiteten eine gemeinnützige Stiftung zusammen.

Der Skandal wurde bereits vor einem Jahr aufgedeckt und schadet dem Ruf der spanischen Monarchie.

In den nächsten Monaten wird sich vor Gericht herausstellen ob der Angeklagte Iñaki Urdangarín schuldig ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: