Von Mark Read 0

Finale der Frauen-WM: Außenseiter Japan schafft die Sensation!


Japan ist Weltmeister! In einem denkwürdigen und unglaublich spannenden Finale der Frauen-Fussball-WM schlugen die Asiatinnen die favorisierten US-Amerikanerinnen im Elfmeterschießen. Nach der Verlängerung hatte es 2:2 gestanden. Die USA waren zweimal in Führung gelegen, doch die Japanerinnen kamen immer wieder zurück. Im Elfmeterschießen versagten den Amerikanerinnen dann dreimal die Nerven.

Das Finale war der krönende Abschluss einer großartigen WM auf deutschem Boden. Im ausverkauften Frankfurter WM-Stadion vor knapp 49.000 Zuschauern boten Japan und die USA ein temporeiches, hochklassiges Spiel mit einer Fülle an Torchancen. In der torlosen ersten Hälfte waren die USA das klar bessere Team und hätten führen müssen. Stürmerin Abby Wambach scheiterte mit der besten Torchance an der Latte. Nach der Pause wurde das Spiel ausgeglichener und die Japanerinnen kamen immer öfter gefährlich vor das Tor von US-Keeperin Hope Solo. Trotzdem gingen die USA in Führung: Die eingewechselte Alex Morgan traf nach einem Konter in der 61. Minute. Jetzt wurde es richtig dramatisch.

Denn nach einer kurzen Schockphase erwachte der Kampfgeist der Japanerinnen. In der 80. Minute nutzte Aya Miyama einen Riesenfehler in der Abwehr der USA zum verdienten Ausgleich. Es ging in die Verlängerung, in der beide Teams noch einmal alles auf eine Karte setzten. Die starke Abby Wambach schoss die USA in der 104. Minute wieder in Führung - die Torjägerin traf wieder einmal per Kopf, bereits ihr vierter Kopfballtreffer im Turnier. Nun schien alles auf einen Sieg der USA hinzudeuten, doch Japan gab sich noch nicht geschlagen. Kapitänin Homare Sawa traf nach einer Ecke in der 117. Minute artistisch ins lange Eck. Für sie war es das fünfte Turniertor, damit ist sie beste Torjägerin der WM.

Was folgte, war Dramatik pur. In der Lotterie des Elfmeterschießens wurde die japanische Torfrau Ayumi Kaihori zur Heldin. Zweimal parierte sie die allerdings schlecht geschossenen Strafstöße der Amerikanerinnen, zudem schoß Carli Lloyd ihren Elfer über das Tor. Hope Solo im US-Tor konnte nur einen Elfmeter parieren. Am Ende stand es 5:3 nach Elfmeterschießen für Japan. Die Asiatinnen haben die Sensation geschafft und zum ersten Mal den Weltmeister-Titel gewonnen. Für das arg gebeutelte Land ein völlig unerwarteter Glücksmoment nach der verheerenden Erdbeben- und Atomkatastrophe vom März. Die Amerikanerinnen wirkten nach dem Elfmeterschießen regelrecht geschockt, erwiesen sich dann aber doch als faire Verliererinnen. In der dritten Finalteilnahme war es für den zweimaligen Weltmeister die erste Niederlage. Darüber hinaus war es überhaupt die erste US-Pleite gegen Japan im 26. Aufeinandertreffen.

Wir gratulieren Japan zum WM-Titel und freuen uns, dass die Frauen-WM in Deutschland mit einem so hochklassigen Finale zu Ende ging.


Teilen:
Geh auf die Seite von: