Von Victoria Heider 1
Drogerie-Insolvenz

Film über Schlecker-Pleite: Kathrina Thalbach spielt eine Ex-Angestellte

Der Konkurs der Drogeriekette Schlecker war für viele Arbeitnehmer des Unternehmens ein harter Schlag. Zum Gesicht der Misere wurden die arbeitslosen Kassiererinnen der Filialen. Nun soll dieses schwierige Thema verfilmt werden-als Komödie.


Im Januar 2012 meldeten die "Anton Schlecker e.K." sowie deren Tochterfirmen "Schlecker XL GmbH" und "Schlecker Home Shopping Gmbh" Insolvenz an. Die Drogeriemärkte waren nicht mehr ertragreich, da viele Kunden lieber bei der schickeren Konkurrenz wie "Rossmann" oder "dm" einkauften.

Bis Mitte 2012 hofften und bangten die Kassiererinnen, die sogenannten "Schlecker-Frauen" um ihre Jobs. Mit Demonstrationen kämpften sie für den Erhalt von Schlecker und damit auch für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Doch leider waren die Anstrengungen vergebens und Schlecker wurde zerschlagen.

Ein ungewöhnliches Filmkonzept für das Thema

Der große Privatsender RTL möchte sich dieser traurigen Geschichte nun annehmen und sie verfilmen. Doch nach Angaben von abendzeitung-muenchen.de soll das Schicksal der Frauen kein Drama sondern eine Komödie werden. Der von Nico Hoffmann produzierte Film wird von fünf Berliner "Schlecker-Frauen" und ihrer Not handeln.

Eine tragende Rolle wird dabei die wandlungsfähige Schauspielerin Katharina Thalbach verkörpern. Thalbach war schon in Komödien wie "Kokowähh" aber auch schon in ernsten Filmen wie "Die Blechtrommel" zu sehen. Durch ihr vielseitiges Talent wird es ihr sicher gelingen den Galgenhumor des Films überzeugend darzustellen.

Für mehr Prominachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: