Von Nils Reschke 0
Oranje boven

„Feierbiest“ Louis van Gaal soll Holland aus der Krise holen

Nach einer aus niederländischen Sicht katastrophalen Europameisterschaft, in der Oranje alle drei Spiele in der Vorrunde verloren hatte, soll es nun Louis van Gaal als Nationaltrainer richten, nachdem der bisherige Coach Bert van Marwijk zurückgetreten ist. Kriegt der Ex-Trainer der Bayern Oranje in den Griff?


An diese Bilder erinnern sich die deutschen Fußballfans sicherlich noch: Da steht ein völlig aufgelöster Trainer auf dem Rathausbalkon am Marienplatz und macht einen auf dicke Hose. Als der FC Bayern München Meister wurde, mutierte Louis van Gaal zum „Feierbiest“ – doch die Tage des Niederländers sollten schon bald gezählt sein an der Säbener Straße. Mittlerweile hat van Gaal einen neuen Job. Er wird Bondscoach der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft. Eine Entscheidung, die etwas überraschend kam nach dem Rücktritt von Bert van Marwijk. Schließlich war der 60-Jährige schon einmal in dieser Rolle gescheitert.

Von 2000 und 2002 war van Gaal schon einmal Nationaltrainer. Damals verpasste Oranje die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan. Und in Deutschland machte der Sommerhit des Jahres die Runde: „Ohne Holland fahr´n wir zu WM!“ Jetzt also wieder Louis van Gaal, der nicht gerade dafür bekannt ist, im Umgang mit einem Starensemble ein glückliches Händchen zu haben. Franck Ribery beim FC Bayern ist das beste Beispiel: Unter den Niederländer verkrampfte der Franzose regelrecht, verlor den Spaß am Fußball. Erst als van Gaal ging, blühte Ribery wieder auf.

„Das ist die Herausforderung, auf die ich gewartet habe“, freute sich unterdessen Louis van Gaal über die Entscheidung des niederländischen Fußball-Verbandes KNVB. Auf ihn wartet viel Arbeit, vor allem eben im zwischenmenschlichen Bereich. Denn nicht zum ersten Mal scheiterte Oranje bei einem großen Turnier an den eigenen Eitelkeiten. Hier Klaas Jan Huntelaar, der sich über die Bevorzugung von Robin van Persie beklagte, da Raphael van der Vaart, der ebenfalls laut jammerte, als er auf die Bank musste. Ob Louis van Gaal diese niederländische Elftal tatsächlich wieder zu einer Einheit formt, bleibt also abzuwarten. Wenn den der große Coup tatsächlich gelingen sollte: Feiern kann er ja!


Teilen:
Geh auf die Seite von: