Stephanie 0
Was ist das Geheimnis?

Faszination Königshäuser

Königshäuser und Königsfamilien wecken seit jeher das Interesse des Volkes. Auch heute erfreuen sich die Blaublüter großer Beliebtheit, obwohl die Zeiten sich geändert haben. Daher stellt sich die Frage, was ihr Geheimnis ist.


Früher herrschte eine klare Trennung zwischen Adligen und dem Volk. Könige und ihr Geschlecht waren von Gott gewollt und regierten stellvertretend für den Allmächtigen. Doch dieser Glauben, dass sie ein wertvolleres Blut haben als das übrige Volk ist schon lange veraltet. Jahrhunderte gingen seitdem ins Land und bis heute haben auch die meisten Monarchien ihre Regierungsmacht eingebüßt. Dennoch ist ihre Beliebtheit beim Volk und die Faszination der Königshäuser ungebrochen. Wurden die Adligen früher mit Ehrfurcht betrachtet, werden sie heute wie Popstars gefeiert. Auch in Ländern, in denen Adlige keine Stellung mehr haben und nur wenig Interesse auslösen, ist der Bann, den große Königsfamilien auslösen, ungebrochen.

So wir bei uns in Deutschland. Zwar haben auch wir Blaublüter zu bieten, aber wenn man ehrlich ist, interessieren sie einen nur mäßig. Spannender hingegen ist der Blick über die Landesgrenzen. Schweden, Norwegen, Belgien, Niederlande, Dänemark, Spanien und natürlich England. Das sind die Länder, in denen es noch moderne Märchen über Prinzen und Prinzessinnen gibt. Die Faszination der europäischen Königsfamilien ist sogar so groß, dass es der neuste Klatsch und Tratsch über den großen Teich nach Amerika schafft. Vor allem Kate Middleton wird dort ebenso gefeiert wie in Europa. Obwohl die Amerikaner mit dem Adel an sich nichts zu tun haben, wird auch dort jeder Schritt der europäischen Königsfamilien genau beobachtet. Sind wir in Europa immerhin irgendwie mit den Königshäusern verbunden und verflochten, haben die Amerikaner kaum einen Bezug.

Aber warum werden die Royals auch heute noch so gefeiert. Liegt es daran, dass sie immer noch an Märchen glauben lassen oder liegt es an ihre spannenden Ahnengeschichte? Ist es vielleicht einfach nur Macht der Gewohnheit zu den Blaublütern aufzusehen? Bei mir ist es wohl eine Mischung aus dem Interesse an der Geschichte und den vielen Zeichentrickfilmen über den Prinzen, der sich in das einfache Mädchen verliebt. Tatsächlich haben sich auch die Königshäuser modernisiert. Auch an ihnen ist der Zahn der Zeit nicht spurlos vorübergegangen und sie mussten sich modernisieren. Bei genauer Betrachtung wird bei der kommenden Generation der Machthaber auch immer einer aus bürgerlichen Kreisen den Thron besteigen. Daniel, Mary, Mette-Marit, Letizia sowie Maxima und Kate sind nicht im Adelstand geboren. Was früher undenkbar gewesen wäre, ist heute gang und gäbe. Sie zeigen, dass die naiven Kindheitsträume, eines Tages Prinzessin zu werden, tatsächlich wahr werden können.


Teilen:
Geh auf die Seite von: