Von Mark Read 0

Fashion und Beauty-Looks beim Deutschen Filmpreis 2010


Der Deutsche Filmpreis 2010 präsentierte wieder einmal die schönsten Beauty Looks. Die Stars auf dem roten Teppich ließen sich vorab von dem Friseur Max Höhn, der Make-up Stylistin Sandra Raab und von Estée Lauders stylen.

Im Concorde Hotel boten die Beauty- Künstler den Schönen und Berühmten ihre Dienste an. In den schönsten und elegantesten Roben schritten die Stars auf dem Roten Teppich zum Filmpreis 2010. Man sah elegant gesteckte Chignons und Make- ups in den schimmerndsten Farben. Das Staraufgebot umfasste Stars wie Lisa Martinek, Miriam Pielhau und Dennenesch Zoude`.

Ihre bezaubernden Beauty-Looks hatten die Damen den Profis der Estée Lauder Make-up Lounge zu verdanken. Eigens zur Verschönerung richtete man im ersten Stock des Concorde Hotels eine „Schönheitsfarm ein“. Sandra Raab, Make-up Artist bei Estée Lauder, und der Berliner Friseur Max Höhn mit ihren Teams verpassten den Stars den passenden Look und verliehen ihnen den nötigen Glanz und Glamour.

Das Make-up wurde vor allem in den aktuellen Nuancen Korallenrot und Rosé gehalten, ergänzt von klassischem Kajal und Wimperntusche. Besonders wichtig für das perfekte Beauty-Styling: "Ein ebenmäßiger Teint, der momentan auch einen leichten Schimmer haben darf. Das wirkt besonders natürlich", so Sandra Raab.

Max Höhn brachte die Looks mit seinen facettenreichen Steckfrisuren indes zur Vollendung: "Das Styling sollte die Natürlichkeit und Individualität des Trägers optimal unterstreichen", erklärt der Friseur, der viele Jahre selbst als Schauspieler gearbeitet hat. "Ein gutes Beispiel ist Schauspielerin Lisa Martinek. Sie hat schulterlange Haare, die wir im Nacken nach oben geflochten und dann am Oberkopf etwas wilder gestaltet haben."

Der Abend war in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg.


Teilen:
Geh auf die Seite von: