Von Kathy Yaruchyk 0
Jannis Niewöhner & Maria Ehrich

Fantasyroman "Rubinrot": Besser als "Twilight"?

Ab dem heutigen Donnerstag, den 14. März, wird das Fantasydrama "Rubinrot" in den Deutschen Kinos ausgestrahlt. Der Film basiert auf den Jugendromanen von Kerstin Gier und verspricht ein echter Kino-Erfolg zu werden.


Verfilmungen von Jugendromanen sind derzeit total im Trend: Nach "Harry Potter", "Twilight" und "Hunger Games" kommt nun auch eine Adaption aus Deutschland. "Rubinrot" heißt der erste Teil Fantasy-Trilogie von Bestseller-Autorin Kerstin Gier.

Im Zeitreise-Streifen von Regisseur Felix Fuchssteiner spielen neben den zwei Jung-Stars Maria Ehrich (20) und Jannis Niewöhner (20), auch Berühmtheiten wie Kostja Ullmann und Veronica Ferres (47) mit. Bei der Münchner Filmpremiere lobte Ferres die Hauptdarsteller in höchsten Tönen: „Dieser Abend wird Marias Leben verändern und sie zum Superstar katapultieren“, so die 47-Jährige. „Ich schätze aber auch Jannis, der toll aussieht."

In der Zeitreise-Saga geht es um die 16-jährige Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich), die ein ganz normales Teenie-Leben in London führt, bis sie sich eines Tages plötzlich in der Vergangenheit wiederfindet. Erst da erfährt sie, dass ihre Familie seit Generationen ein Zeitreise-Gen in sich trägt, wobei nicht jedes Familienmitglied damit gesegnet ist. Es stellt sich heraus, dass Gwendolyn eine der zwei verliebenen Gen-Träger ist. Zusammen mit Gideon de Villiers (Jannis Niewöhner), den sie anfangs nicht wirklich leiden kann, geht es weit in die Vergangenheit. Das Geheimnis ihrer Familiengeschichte und die Mysterien um den sagenumwobenen roten Rubin müssen gelüftet werden.

Hier der Trailer:


Teilen:
Geh auf die Seite von: