Von Martin Müller-Lütgenau 0
Ein Grund zum feiern

"Fack ju Göhte“-Star Jella Haase gewinnt Bayerischen Filmpreis

"Fack ju Göhte“ war der erfolgreichste Kinofilm 2013 in Deutschland. Neben Elyas M’Barek sorgte vor allem Jella Haase als Chantal“ für Lacher und derbe Sprüche. Für ihre Darbietung wurde die 21-Jährige jetzt mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Jella Haase

Jella Haase

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

"Fack ju Göhte“ war 2013 der große Abräumer in den deutschen Kinos. Jella Haase sorgte neben den beiden Hauptdarstellern Elyas M’Barek und Karoline Herfurth als "Proll-Tussi“ "Chantal“ für Lacher.

Ihre Sprüche wie "Sind sie geborderlined, Sie Geisterkranker“, brachten der jungen Schauspielerin viele Sympathiepunkte. Für ihre Darbietung wurde Haase am Freitag mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Für den Deutschen Filmpreis ist sie ebenfalls nominiert.

Bescheidener Nachwuchs-Star

Derzeit weilt Jella Haase mit ihrer Schwester und einer Freundin im Urlaub in Australien. Nach ihrer Rückkehr steht erst einmal eine zünftige Feier in ihrer WG auf dem Programm. "Ich wohne in Berlin-Kreuzberg in einem Punker-Haus, da beschwert sich keiner, wenn wir Party machen“, erklärt sie gegenüber der "Bild".

Neben der Schauspielerei gehört Haases Leidenschaft vor allem dem runden Leder. Zweimal pro Woche geht sie für den FC International auf Torejagd: "Es verändert sich so viel in meinem Leben, aber wenn ich in die Mannschaft komme, ist es wie früher.“ 


Teilen:
Geh auf die Seite von: